Drogenprävention am HWG

image-179570
Bild 1 von 1

Wadern. Kurz vor der Aktionswoche Alkohol: „Wem schadet dein Drink!“, startete das Hochwald-Gymnasium Wadern zum Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr eine Suchtpräventionsveranstaltung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 und 9.

In der HWG-Aula informierte ein Team die Schülerinnen und Schüler über die Problematik. Thomas Welsch vom Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr e.V., kurz BADS, konnte aus seiner früheren Tätigkeit als Polizeibeamter erzählen und dabei drastisch vor Augen führen, was Drogenkonsum im Straßenverkehr anrichten kann. Er berichtete u.a. von tödlichen Unfällen aus dem Kreis Merzig-Wadern, bei denen Jugendliche unter Drogeneinfluss Auto gefahren waren und das mit ihrem Leben bezahlen mussten. Ruth Arweiler-Walter von der Suchtpräventionsstelle des Gesundheitsamtes und Ute Lessel, Schulsozialarbeiterin, informierten über die Suchtentstehung, die Wirkungsweisen und die Gefahren der einzelnen Suchtmittel wie Tabak, Vapes, Ecstacy, Cannabis, Amphetamine, Alkohol, Kokain und Heroin auf. Besonders eindringlich war der Teil der Veranstaltung, in dem der ehemalige Drogenabhängige Thomas Ludwig erzählte, wie er in den Drogenkonsum hineingeraten war und was das mit seinem Leben gemacht hatte. Er war durch seinen Drogenkonsum so weit, dass Ärzte ihm kaum noch eine Überlebenschance gaben. Durch einen langwierigen Entzug gelang es ihm, diese kritische Situation zu meistern und von den Drogen loszukommen. Die Jugendlichen hatten zahlreiche Fragen an ihn und man merkte, wie stark sie von seinen Schilderungen betroffen waren. Insgesamt war das eine Veranstaltung, die die HWG-Schüler für das Thema sensibilisierte und sie zum Nachdenken brachte über dieses in der Gesellschaft immer wichtigere Thema.

Für das Ton- und Technikteam waren bei der Veranstaltung die Schüler Marie Helfen und Kevin Leidinger, HWG-Lehrer Reiner Vogel und der HWG-Hausmeister Herr Peter Bonerz im Einsatz.

Unser Leserreporter Edwin Didas aus Nohfelden

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de