DRK Nalbach ehrte fleißige Blutspender

Gruppenfoto der ausgezeichneten Blutspender. Foto: DRK Nalbach
Gruppenfoto der ausgezeichneten Blutspender. Foto: DRK Nalbach - (Bild 1 von 1)

Nalbach. Blutspenden retten Leben – und das Tag für Tag. Der DRK-Ortsverein Nalbach hat nun verdiente Blutspender für ihren selbstlosen Einsatz, der Menschenleben rettet. Mit Patrick Schütz aus Nalbach und Jürgen Vogt (Diefflen) für 125 getätigte Spenden sowie Birgit Rein (Bilsdorf), Maria Elisabeth Eisenbarth (Nalbach), Andreas Müller (Körprich) und Jürgen Klein (Piesbach) mit jeweils 100 Blutspenden wurden außergewöhnlich langjährige Spender geehrt. „Wir sind stolz, dass wir für heute 24 Lebensretter zu uns einladen durften, die zwischen Oktober 2022 und Dezember 2023 ein ganz persönliches Jubiläum hatten“, sagte der DRK-Vorsitzende Heribert Grill angesichts der schier unglaublichen Spendeanzahlen der verdienten Spender. Für 14 Eingeladene war es die fünfundzwanzigste, bei Dreien die fünfzigste und einmal die fünfundsiebzigste Spende.

Auch von aktuellen Neuerungen bei den Blutspendeterminen gab es zu berichten. Eine betrifft die Altersbegrenzung, denn immer wieder hörte man, dass treue Spender es bedauern, wegen der Altersgrenze nicht mehr spenden zu dürfen. Diese wurde nun wieder ­gestrichen. Sexuell aktive homosexuelle Männer waren bislang pauschal vom Blutspenden ausgeschlossen. Diese Diskriminierung endet nun. Für Betroffene ein wichtiger Schritt der Gleichstellung. Neben den Dankesworten gab es Urkunden, Ehrennadeln und Präsente für die Geehrten. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de