Die Zukunft mit Sinn starten

Saarbrücken. Ein Job in der Pflege ist krisensicher, bietet gerade Auszubildenden guten Verdienst und später im Job sichere Arbeitsplätze und Aufstiegschancen.

Trotzdem fehlen Bewerber bei steigenden Bedarf landesweit. Die AWO Saarland will über ihre Angebote in ihrer AWO-Akademie auf dem Rastpfuhl in Saarbrücken ausführlich informieren und lädt am Dienstag, 7. Februar, von 10 bis 16 Uhr zum AWO-Bewerbertag in der Eifelstraße 35, in Saarbrücken ein. Die Besucher erwarten Informationen rund um die Themen Ausbildung, Quereinstiege, Studium oder Fort- und Weiterbildung. Die AWO Saarland bietet viele Ausbildungsperspektiven und Zukunftschancen in der Sozialen Arbeit, ob in der Ausbildung als Erzieherin oder Erzieher, in der ambulanten Pflege unterwegs, in der stationären Pflege in der Seniorenresidenz der AWO, die kaufmännische Ausbildung und noch vieles mehr. So können die Besucher des Bewerbertages persönliche Einblicke und Informationen zur Ausbildung als Pflegefachkraft und Pflegeassistenz, als Erzieher, Hauswirtschafter, Heilerziehungspfleger, Kaufmann oder Kauffrau für Digitalisierungsmanagement aber auch Infos zum Bundesfreiwilligendienst und dem Freiwilligen Sozialen Jahr und zu Studienmöglichkeiten erlangen.

Im mobilen Studio einer Saarbrücker Profifotografin bietet die AWO alle Gästen zudem kostenlose Bewerbungsfotos zur späteren freien Verwendung. Das Team „Bewerbermanagement“ bietet eine Sofort-vor-Ort-Bewerbung. Zeit für Einzelgespräche gibt es, wer einen persönlichen Einblick haben möchte, kann den Azubi-Talk besuchen. Bereits zum 1. April startet der Azubi-Kurs in der Pflege-Generalistik beziehungsweise die Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de