Die „gute Seele“ des Sportheims

Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Hans Westrich (Bildmitte) zeichnete Wally Klingler (Zweite Von links) mit dem DFB-Ehrenamtspreis aus. Mit bei der Ehrung im Sportheim Medelsheim (von links) die Vorsitzenden der SG Parr Medelsheim, Marius Schöndorf, Nina Weber und Florian Schwarz . Foto: Degott
Kreis-Ehrenamtsbeauftragter Hans Westrich (Bildmitte) zeichnete Wally Klingler (Zweite Von links) mit dem DFB-Ehrenamtspreis aus. Mit bei der Ehrung im Sportheim Medelsheim (von links) die Vorsitzenden der SG Parr Medelsheim, Marius Schöndorf, Nina Weber und Florian Schwarz . Foto: Degott - (Bild 1 von 1)

Medelsheim. Nahezu 24 Jahre hieß es für die 64-jährige Peppenkumerin Wally Klingler tagtäglich einkaufen, Kühlhaus füllen, Kühlschrank startklar machen, abrechnen, gemeinsam mit ihrem Mann Norbert kleinere Reparaturen durchführen. Oft war sie schon bevor sie zur Arbeit fuhr auf dem Sportgelände zu sehen. Damit war sie die „gute Seele“ des Sportheimes der SG Parr Medelsheim. Jetzt hat sie diesen „ehrenamtlichen Job“ an den Nagel gehängt. Durch den Ehrenamtsbeauftragten des Ostsaarkreises im Saarländischen Fußball-Verband (SFV), Hans Westrich wurde sie während einer kleinen Feierstunde in ihrem „zweiten Zuhause“ mit dem Ehrenamtspreis des Deutschen Fußball Bundes (DFB) ausgezeichnet.

Zudem erhielt sie die DFB-Ehrenamtsuhr und dessen Ehrenamts-Urkunde für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport. Damit verbunden sei, so Westrich, die Einladung zur alljährlich stattfindenden Ehrenamts-Gala und zu einem vom SFV angebotenen „Dankeschön-Wochenende“. Durch ihre besonderen Leistungen wurde Wally Klingler auch zur Ehrenamtssiegerin im Ostsaarkreis gekürt. In ihrer Laudatio ergänzte die Vereinsvorsitzende

Finanzen der SG Parr Medelsheim, Nina Weber, dass die Bewirtschaftung des Vereinsheim in sehr zuverlässiger Art und Weise stattgefunden habe, dass alle finanziellen Angelegenheiten von der Geehrten erledigt worden seien. „Sie rechnete unter anderem die Umsatzeinnahmen ab, kümmerte sich um die Begleichung der Rechnungen, regelte alle Bankangelegenheiten,“ so Weber, die hinzufügte, dass dies alles unentgeltlich in ihrer Freizeit, neben ihren beruflichen Verpflichtungen erledigt worden seien. Auch Marius Schöndorf, Vorsitzender des Clubs, hob das außergewöhnliche Engagement Wally Klinglers heraus. „Fußball war schon immer mein Leben und ich habe das gerne gemacht,“ so Wally Klingler, vom damaligen Vorsitzenden des Fördervereins der SG Parr, Wolfgang Schöndorf, auf die Aufgabe angesprochen worden war.

Sie habe schon als Mädchen Fußball gespielt und später in ihrer Arbeit durch Steffi und Ulli Wack unterstützt wurde. Die beiden treten jetzt ihre Nachfolge an. In der Frauenmannschaft habe sie „wunderschöne“ 15 Jahre bis 2005 erlebt, die sie nicht missen möchte, so Klingler. Dabei hob sie vor allem die großartige Kameradschaft heraus, auch seien viele heute noch bestehende Freundschaften entstanden. Die „Mädels“ treffen sich oft zu gemeinsamen Unternehmungen, aber auch auf die Erlebnisse zurückzublicken. Nina Weber, „schon immer SG Parr durch und durch“, war selbst aktive Fußballerin und seit vielen Jahren in der Vorstands- und Jugendarbeit aktiv, erhielt als Dank ein kleines Präsent vom Kreisehrenamtsbauftragten Westrich. ott

DFB-Ehrenamtspreis

Etwa 1,7 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich und freiwillig in mehr als 24 000 Fußballvereinen. Um diesen unbezahlbaren Einsatz zu würdigen, vergibt der DFB gemeinsam mit seinen Landesverbänden jedes Jahr verschiedene Auszeichnungen, wozu auch der DFB-Ehrenamtspreis gehört. Seit 1997 ist die Pflege und Förderung des Ehrenamtes offizielle Satzungsaufgabe des DFB und wird die Aufgabe durch die Aktion Ehrenamt in ihren Gremien behandelt, sodass der DFB-Ehrenamtspreis 2021 zum 24. Mal vergeben wurde. Er ist fester Bestandteil des „DFB-Aktion Ehrenamt“. Der Preis richtet sich an Ehrenamtliche, welche sich und/oder ihre Vereine in besonderem Maße durch ihre persönlichen Leistungen hervorgehoben haben. Quelle: Deutscher Fußball-Bund (DFB)

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de