Die Badesaison hat begonnen

Das Nichtschwimmerbecken und das Trainingsbecken im St. Wendeler Freibad. Foto: Stadt
Das Nichtschwimmerbecken und das Trainingsbecken im St. Wendeler Freibad. Foto: Stadt - (Bild 1 von 1)

St. Wendel. Das Freibad der Kreisstadt St. Wendel hat seine Türen für die Badesaison 2022 geöffnet.

Das hochmoderne Bad mit familienfreundlichen Preisen bietet unter anderem ein Schwimmerbecken mit sechs 50-Meter-Bahnen und somit viel Platz und gute Trainingsmöglichkeiten für Hobbysportler. Hinzu kommt ein Fünf-Meter-Turm mit einem separaten Becken. Im Nichtschwimmerbereich sorgt eine große Erlebnisrutsche für Abwechslung. In allen Becken garantieren moderne Filter- und Heizungsanlagen beste Wasserqualität bei angenehmen Temperaturen.

Das Umfeld bietet neben einer Sandsteinsitzecke rund um die Becken, grundsanierten Umkleiden und sanitären Einrichtungen auch einem modernen Gastronomiebereich, eine große Liegewiese, kindgerechte Spielflächen und zwei Volleyballfelder.

„Die Besucherzahlen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass unser Freibad ein attraktiver Anziehungspunkt für die gesamte Region ist“, so Bürgermeister Peter Klär.

Das Freibad der Kreisstadt St. Wendel ist während der Badesaison regelmäßig an Wochen-, Sonn- und Feiertagen von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Saisonende ist am 15. September. Mit 125 Öffnungstagen gehört das St. Wendeler Freibad zu den Bädern mit der längsten Saison im Saarland.

Im Internet: www.sankt-wendel.de/sport-freizeit/sportanlagen.red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de