Demenz-Verein Saarlouis e.V.

Saarlouis. Der Besuch einer Tagespflege kann in Kombination mit der ambulanten Pflege helfen, Heimaufenthalte zu verzögern oder ganz zu vermeiden. Durch die in einer Tagespflege angebotenen Beschäftigungen in der Gruppe, aber auch durch eigenständige Aktivitäten, haben viele Betroffene die Möglichkeit wieder grundlegende Bedürfnisse, wie nützlich zu sein und gebraucht zu werden, zu erleben. Dies bewirkt mehr Sicherheit für die Betroffenen und führt zu einer verbesserten Stimmung.

Darüber hinaus wirken solche nichtmedikamentösen Angebote Symptomen wie Unruhe, Aggressivität und depressiven Verstimmungen entgegen und führen dazu, dass Krankheitsverläufe positiv beeinflusst werden können. Der Besuch einer Tagespflegeeinrichtung hat für die Betroffenen und deren pflegende Angehörigen in der Regel positive Auswirkungen auf die gesamte Pflegesituation. Einerseits sind die Angehörigen entlastet und bleiben somit länger gesund, andererseits treten durch den regelmäßigen Besuch einer solchen Einrichtung Verhaltensauffälligkeiten und psychiatrische Symptome bei Betroffenen in den Hintergrund. Häufig verbessern sich Sprache und Alltagsfertigkeiten, Medikamente können oft reduziert werden, Stürze werden seltener, der Krankheits- verlauf wird verzögert. Was viele Angehörige nicht wissen: Die Leistung für die Tagespflege ist ein eigenständiges Budget, das jeder pflegebedürftigen Person, die mindestens in Pflegegrad 2 eingestuft wurde, zusteht. Die Leistungen stehen monatlich zusätzlich zum Pflegegeld oder den Sachleistungen zur Verfügung.

Die gerontopsychiatrische Tagespflege beim Demenz-Verein Saarlouis hat weiterhin geöffnet. Wegen der Corona-Pandemie ist die Platzzahl zwar begrenzt und das Angebot steht momentan nicht wie gewohnt täglich zur Verfügung, künftig jedoch auch wieder samstags. Menschen mit Demenz können zwischen Montag und Samstag für eine Gruppe für zwei oder auch nur einen Tag angemeldet werden. Vor der Vereinbarung der festen Tage ist ein Schnuppertermin zu vereinbaren, um die Tagespflege erst einmal auszuprobieren.

Weitere Informationen beim Demenz-Verein Saarlouis e.V., Tel. (0 68 31) 4 88 18-0, Pflegedienstleitung, Tel. (0 68 31) 4 88 18-12, Mail: pdl@demenz-saarlouis.de.

Zudem bietet der Demenz-Verein Saarlouis in Beauftragung durch den Pflegestützpunkt im Landkreis Saarlouis eine kostenlose und neutrale Demenz-Fachberatung unter Tel. (0 68 31) 4 88 18-0, Mail: beratung@demenz-saarlouis.de an. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de