„Deine Zukunft jetzt!“

Die virtuelle Ausbildungsmesse des Landkreises bleibt als Ausbildungsportal ganzjährig abrufbar unter ausbildungsmesse.merzig-wadern.de. Foto: Landkreis
Die virtuelle Ausbildungsmesse des Landkreises bleibt als Ausbildungsportal ganzjährig abrufbar unter ausbildungsmesse.merzig-wadern.de. Foto: Landkreis - (Bild 1 von 1)

Kreis Merzig-Wadern. Die virtuelle Ausbildungsmesse „Deine Zukunft jetzt!“ des Landkreises Merzig-Wadern kann als Erfolg auf dem Weg in Richtung Digitalisierung verbucht werden: 65 Aussteller, Unternehmen sowie Institutionen, haben sich an der zweitägigen Berufsinformationsmesse beteiligt.

Davon boten etwa 25 die Möglichkeit an, den Schülern per Live-Chat ihre Fragen rund um das Thema Ausbildung und Studium zu beantworten. Zudem wurden fast 150 Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten auf der Messe angeboten.

Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich freut sich, dass die Schüler im Landkreis das Angebot der Ausbildungsmesse in digitaler Form gut angenommen haben und einen wichtigen Schritt in Richtung berufliche Zukunft gegangen sind.

„Ich bedanke mich bei allen Unternehmen und Einrichtungen, die ihr Ausbildungsangebot online präsentiert haben und bei den Lehrerinnen und Lehrern, die die Messe aktiv in Ihren Unterricht eingebunden haben,“ erklärte die Landrätin.

Die virtuelle Messe traf auch über die Grenzen des Landkreises Merzig-Wadern hinaus auf große Zustimmung. So wurden auch in anderen Landkreisen und über das Saarland hinaus vergleichsweise hohe Zugriffszahlen registriert.

An beiden Tagen kamen über den Live-Chat viele gute Unterhaltungen zustande.

Besonders freut es die Akteure, dass dank der Ausbildungsmesse voraussichtlich sogar einige Praktikumsplätze vergeben werden können.

Die virtuelle Ausbildungsmesse bleibt als Ausbildungsportal des Landkreises ganzjährig abrufbar über ausbildungsmesse.merzig-wadern.de und wird ständig aktualisiert.

Auf dem Portal präsentieren inzwischen über 100 Unternehmen und Institutionen ganzjährig ihr Angebot zu Ausbildung, Studium und dem Freiwilligen Sozialen Jahr. Die Website dient bereits jetzt als nützliches Werkzeug für alle, die sich mit dem Übergang von Schule zum Beruf beschäftigen.

Die Ausbildungsmesse soll im kommenden Jahr (29./30. September) wieder in der Eisenbahnhalle in Losheim stattfinden – begleitet vom umfangreichen virtuellen Angebot des Ausbildungsportals. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de