Chiffren – Meine Zeichensprache

Das Bild „Anderswelt“, entstand 2019.  Foto: Werner Göbel
Das Bild „Anderswelt“, entstand 2019. Foto: Werner Göbel - (Bild 1 von 1)

Merzig. Vom 23. Juni bis 17. Juli wird im Museum Schloss Fellenberg die Ausstellung „Chiffren – Meine Zeichensprache“ mit Werken der Merziger Malerin und Zeichnerin Marlene Thiesen gezeigt.

Eröffnung mit Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich (Vorstandsvorsitzende der Kulturstiftung Merzig-Wadern) ist am Mittwoch, 22. Juni, 18.30 Uhr. Dr. Roland Augustin (Leiter der Fotografischen Sammlung des Saarlandmuseums) wird in die Ausstellung einführen.

Die musikalische Umrahmung übernimmt die Pianistin Valérie Schaeffer.

Anmeldung zur Vernissage (bis 20. Juni): info@museum-schloss-fellenberg.de.

Seit 1968 lebt und arbeitet die erfolgreiche Zeichnerin und Malerin Marlene Thiesen in Merzig. Bereits in ihrer Gymnasialzeit fiel dem Kunsterzieher Alfons Bauer ihre Begabung auf. Aber erst mit 45 Jahren konnte sie eine künstlerische Ausbildung absolvieren.

Marlene Thiesen arbeitet mit verschiedenen Techniken: Graphit-, Öl, Kreide-, Kohle- und Aquarellzeichnungen, Acrylmalerei und Drucktechniken.

Die Künstlerin konzipiert in Eigenregie die Ausstellung und ist bei der Eröffnung anwesend. Zur Ausstellung erscheint ein Mappenwerk mit dreizehn druckgrafischen Arbeiten.

Die Ausstellung wird begleitet von einem vielschichtigen Rahmenprogramm. Auftakt hierzu ist am Freitag, 1. Juli, 18 Uhr mit „Malerei trifft Gedichte – Lesung mit Gabriela Kewerkopf, musikalische Begleitung Pamela Buell.“

Am Freitag, 8. Juli, 18 Uhr folgt ein Liederabend mit den französischen Musikern: Sängerin: Marie-Paule Schaeffer, Akkordeon: Pierre Schaeffer, Sprecher: Pascal Legout.

Weiter geht die Reihe am Sonntag, 10. Juli, 11 Uhr mit einer Freiluft-Sonntags-Matinee des Jugendorchester Bietzen-Merchingen und des Jugendorchester Hilbringen. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de