Bodenanalyse im Herbst

Saarlouis. Der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Saarlouis bietet Gartenbesitzern Hilfe an. So einfach ist es: Spatentief an verschiedenen Stellen (diagonal) ausstechen, einen Esslöffel mittig entnehmen und in einen Gefrierbeutel abfüllen und gut mischen.

Den Gefrierbeutel gut lesbar mit Permanentstift beschriften (vollständige Adresse und Angabe der Nutzfläche – Hausgarten, Nutzgarten, Gemüsebereich, Streuobstwiese o.a.).

Die Bodenproben beim örtlichen OGV-Vorsitzenden abgeben. Bitte gleich die Gebühren mit der Abgabe bezahlen: 16 Euro je Probe, jede weitere 21 Euro. Abgabe bis zum 5. Oktober! Nur mit Unterstützung durch den Landkreis Saarlouis ist dieser Preis möglich.

Teilnehmer erhalten schriftlich die Mitteilung mit Erläuterungen zum Nährstoffbedarf des entsprechenden Gartenbodens: Bodenart, pH-Wert, Kalkbedarf, Phosphat, Kalium-, Magnesium und Bor. Zudem einen Düngungsvorschlag für die Nutzfläche. Ansprechpartner ist der Vorsitzende Peter Metzdorf, Siersburger Straße 60, Rehlingen-Siersburg, Tel. (0 68 33) 10 27 oder E-Mail pemetzdorf@gmail.com. red./jb

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de