Bärenstarkes AH-Endspiel

Darf sich über den Titel als neuer Sulzbachtal/Fischbachtal-Meister freuen: die AH der Spvgg. Quierschied. Foto: ASC Dudweiler
Darf sich über den Titel als neuer Sulzbachtal/Fischbachtal-Meister freuen: die AH der Spvgg. Quierschied. Foto: ASC Dudweiler - (Bild 1 von 1)

Dudweiler. Was für ein würdiges Finale des Dreifach-Jubiläums 60 Jahre AH des ASC Dudweiler, 50 Jahre Hallenturnier der AH und 10. Karlsberg-Masters! Das Endspiel des Karlsberg-Masters der AH des ASC Dudweiler bot Hallenfußball vom Feinsten.

Der ASC führte im Sportzen­trum Dudweiler mit 2:0. Die mit einem bärenstarken Kader angereiste Spvgg. Quierschied drehte das Ergebnis, ging mit 3:2 in Führung. Die Gastgeber kamen zurück, glichen zum 3:3 aus. Das Siebenmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Die Quierschieder setzten sich durch - und gewannen das 10. Karlsberg-Masters. Sie sind damit auch neuer Sulzbachtal/Fischbachtal-Meister.

Platz drei ging an den Titelverteidiger TuS Jägersfreude, der sich im kleinen Finale im Siebenmeterschießen gegen Eintracht Jägersfreude durchsetzen konnte.

Der ASC Dudweiler ist Sieger der Herzen, wie es ein Zuschauer mit Blick auf die gesamte Veranstaltung formuliert hat. „Wir sagen Danke an die vielen Helfer, an die Schiedsrichter, an die Mannschaften, an unsere Sponsoren und an die Zuschauer. Ihr alle habt uns ermöglicht, euch in diesen schwierigen Zeiten mit unserem Turnier etwas Abwechslung zu bringen. Die Rahmenbedingungen waren alles andere als einfach. Doch ihr alle habt euch vorbildlich an die Hygiene-Vorgaben und an alle vorgegebenen Regeln gehalten“, erklärte der ASC in einer Pressemitteilung: „Danke, dass ihr geholfen habt, den unsichtbaren Gegner zu bekämpfen - und dass ihr unser Turnier erneut zu dem gemacht habt, was es vor der Corona-Zwangspause war: ein Familientreffen der Fußballer aus dem Sulzbachtal und Fischbachtal.“

Die Einhaltung der 2G-Regel wurde beim Karlsberg-Masters, an dem insgesamt zehn Mannschaften teilgenommen haben, von einem Sicherheitsdienst gewährleistet. Jeder Spieler und Zuschauer wurde kontrolliert.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de