Auszeichnungen für Journalisten-Nachwuchs

Im Studio 1 des SR fand die Verleihung des Axel Buchholz Preises statt. WOCHENSPIEGEL-Redaktionsleiter Dr. Thomas Trapp (links) konnte den von der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH gestifteten Preis in der Kategorie „Print“ für die Schülerzeitung „CUSS“ an das Cusanusgymnasium St. Wendel übergeben. Foto: Minayev
Im Studio 1 des SR fand die Verleihung des Axel Buchholz Preises statt. WOCHENSPIEGEL-Redaktionsleiter Dr. Thomas Trapp (links) konnte den von der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH gestifteten Preis in der Kategorie „Print“ für die Schülerzeitung „CUSS“ an das Cusanusgymnasium St. Wendel übergeben. Foto: Minayev - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Im Studio Eins des Saarländischen Rundfunks auf dem Halberg in Saarbrücken ist zum siebten Mal der „Professor Axel Buchholz Preis für journalistischen Schülernachwuchs des Saarlandes 2021“, kurz: der „Axel Buchholz Preis 2021“, verliehen worden.

Der „Axel Buchholz Preis“ ist dotiert mit einem Gesamtpreisgeld in Höhe von insgesamt 7 750 Euro. Partner sind der Saarländische Rundfunk, die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes, die Staatskanzlei des Saarlandes, die Sparkassen-Finanzgruppe und der Sozialverband VdK Saarland.

Medienkompetenz junger Menschen fördern

Die Ziele des Preises sind, den journalistischen Schülernachwuchs im Saarland zu fördern und die Medienkompetenz junger Menschen zu stärken.

Der Preis ist benannt nach dem ehemaligen Chefredakteur und stellvertretenden Hörfunkdirektor des Saarländischen Rundfunks. Seit 1972 engagiert sich Professor Axel Buchholz in der Aus- und Weiterbildung von Volontären sowie Journalisten. Als Honorarprofessor unterrichtete er unter anderem an den Universitäten Mainz und Trier. Erste journalistische Erfahrungen sammelte Axel Buchholz als stellvertretender Chefredakteur einer Schülerzeitung.

Vergeben wurden acht Preise

in sieben Kategorien:

Grundschule: Radio Abteischule – Abteischule Wadgassen (500 Euro; zur Verfügung gestellt von der Sparkassen-Finanzgruppe Saar).

Förderpreis Grundschule, persönlicher Preis von Professor Axel Buchholz: Schülerzeitung „Obertreist“ – Obertreis-Schule St. Wendel (250 Euro, zur Verfügung gestellt von Professor Axel Buchholz).

Print: Schülerzeitung „CUSS“, Cusanusgymnasium St. Wendel (1 500 Euro; zur Verfügung gestellt von der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH).

Courage-Preis der Kultusministerin: Website www.wachsam-bleiben.de – Geschwister-Scholl-Gymnasium Lebach (1 000 Euro, zur Verfügung gestellt von der saarländischen Kultusministerin).

Preis des Bevollmächtigten für Europaangelegenheiten: Max Ernst: „Auf den deutsch-französischen Spuren der Kohle“ – Deutsch-Französisches Gymnasium, DFG (1 000 Euro; zur Verfügung gestellt von der Staatskanzlei des Saarlandes).

Sozialpreis des Sozialverbandes VdK Saarland: Julian Bidot: Videointerviews zur Flüchtlingspolitik – Deutsch-Französisches Gymnasium, DFG (1 000 Euro; zur Verfügung gestellt vom Sozialverband VdK Saarland e.V.).

Online/Digital: GGS Schülertalk – der Podcast der Gemeinschaftsschule Neunkirchen (1 500 Euro; zur Verfügung gestellt vom Saarländischen Rundfunk).

Bester Jungjournalist kommt vom RSG in Saarlouis

Jungjournalist: Paul Rauber: Chess’n’Chicken – Robert-Schuman-Gymnasium Saarlouis (1 000 Euro; zur Verfügung gestellt von der Sparkassen-Finanzgruppe Saar).

Informationen zum Preis im Netz: www.axel-buchholz-preis.de.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de