Ausbildung zur Pflegeassistenz gefördert

Gesundheitsminister Magnus Jung übergab den Zuwendungsbescheid an Dagmar Girlinger, Verwaltungsleiterin und Prokuristin der SHG Bildung. Links neben ihr SHG-Geschäftsführer Bernd Mege und Prokurist Georg Bernardy. Rechts Pascal Bennoit, stellvertretender Verwaltungsleiter. Foto: SHG / Antonio Barros
Gesundheitsminister Magnus Jung übergab den Zuwendungsbescheid an Dagmar Girlinger, Verwaltungsleiterin und Prokuristin der SHG Bildung. Links neben ihr SHG-Geschäftsführer Bernd Mege und Prokurist Georg Bernardy. Rechts Pascal Bennoit, stellvertretender Verwaltungsleiter. Foto: SHG / Antonio Barros - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Das Saarland fördert die Ausbildung zur Pflegeassistenz bei der SHG Bildung mit 636 701 Euro. Den entsprechenden Förderbescheid überreichte Sozial- und Gesundheitsminister Dr. Magnus Jung bei einem Besuch bei der SHG Bildung gGmbH auf den Burbacher Saarterrassen.

Die Unterstützung des Landes soll dazu beitragen, „Nachwuchs für die Pflege zu generieren“, sagte der Minister.

Die 23-monatige Ausbildung zur Pflegeassistentin bzw. zum Pflegeassistenten befähigt die Teilnehmer zur Übernahme grundpflegerischer Maßnahmen sowie zur Unterstützung bei behandlungspflegerischen Aufgaben. Darüber hinaus ist ein Durchstieg in die verkürzte Ausbildung zur Pflegefachkraft möglich.

Zum 1. April sind bei der SHG Bildung 22 junge Leute in die Ausbildung zur Pflegeassistenz gestartet. Neben ihnen absolvieren dort weitere 80 Schülerinnen und Schüler den theoretischen Teil ihrer Pflegeassistenzausbildung. Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt für die Erstgenannten an einem der drei saarländischen Klinikstandorte der SHG, für Letztere in Einrichtungen der stationären oder ambulanten Langzeitpflege der Kooperationspartner.

Das Berufsfeld der Pflegeassistenten umfasst vielfältige Aufgaben in den Bereichen der Kranken- und Altenpflege, so etwa die Unterstützung im Lebensalltag von Patienten und Bewohnern.

Mehr unter www.shg-kliniken.de/bildung/ red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de