„Auf Flügeln des Gesangs“

Bexbach. Nach langer Corona-Pause meldet sich der Bexbacher Schubert-Chor wieder auf den Konzertpodien zurück, und zwar am Samstag, 25 Juni, 19 Uhr im Bürgerhaus von Freinsheim-Erpolzheim (Vorderpfalz) und am Sonntag, 26. Juni, 17 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Bexbach.

Unter dem Leitwort „Auf Flügeln des Gesangs“ erklingen Liebesweisen romantischer Meister wie Franz Schubert, Frédéric Chopin, Carl Loewe oder Reynaldo Hahn, aber auch Liebes- und Tanzlieder aus Andalusien wie die berühmte „Malaguea“ von Ernesto Lecuona oder „Granada“ von Agustin Lara neben heißblütigen Liebesgeständnissen aus Lateinamerika wie „Bésame mucho“ von Consuelo Velásquez oder im mitreißenden „Libertango“ von Astor Piazzolla. Die „Schubertianer“ und ihre Vokalsolisten Roland Preuss, Christian Giebels, Christian Lambert und Steffen Kraus sowie Leo Sutter am Bandoneon, die Pianisten Paul O. Krick und Max-Peter Betz freuen sich, Neueinstudierungen präsentieren zu dürfen, wie man sie in der Chorszene bislang kaum zu hören bekam. red./jj

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de