Arbeiten am Stadtumbauprojekt vorgestellt

Innenminister Reinhold Jost (links), Bürgermeister Daniel Kiefer (2. von links), V&B Prokurist Dieter Austgen (vorne Mitte) auf dem Gelände hinter der Alten Abtei. Foto: André Gottfried / Gemeinde Mettlach
Innenminister Reinhold Jost (links), Bürgermeister Daniel Kiefer (2. von links), V&B Prokurist Dieter Austgen (vorne Mitte) auf dem Gelände hinter der Alten Abtei. Foto: André Gottfried / Gemeinde Mettlach - (Bild 1 von 1)

Mettlach. Innenminister Reinhold Jost hat sich bei seinem Antrittsbesuch in Mettlach über zukunftsweisende Projekte der Gemeinde informiert.

Im Gespräch mit Bürgermeister Daniel Kiefer ging es zunächst um drängende Themen wie den kommunalen Finanzausgleich, Abrechnung von Sanierungsgebieten, Umgang mit dem Saarlandpakt (erhöhte Kosten wegen des Kriegs in der Ukraine) und das Bäderkonzept. Im Anschluss unternahmen Minister und Rathauschef einen Rundgang durch den Ortsteil Mettlach. Mit dabei waren Vertreter der Firma Villeroy & Boch.

Besichtigt wurde unter anderem die Baustelle, aus der aktuell die „Mettlacher Runde“ wird. Jost informierte sich über den aktuellen Stand des Stadtumbauprojektes „Mettlach 2.0“ und die weiteren Arbeitsschritte.

Bürgermeister Kiefer und die Projektentwickler erläuterten dem Minister die Arbeiten im Abteipark und an der Verbindung zwischen Park und Bahnhof über das Gelände der Alten Abtei. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de