Antworten auf viele Fragen

Kaiserslautern. Was hat eine Postbotin im Tanzkurs mit Mathematik zu tun? Wie lernen Computer Strukturen in Bildern zu erkennen? Welche Rolle spielt die Mathematik auf den Finanzmärkten? Wie hilft Mathematik bei Epidemien?

Antworten auf diese Fragen gibt es am Samstag, 2. Juli, ab 9.30 Uhr am 15. Tag der Mathematik auf dem Campus der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Neben Einblicken in die Welt der Mathematik gibt es Wettbewerbe mit Preisen sowie Infos zum Mathematik-Studium an der TUK und seinen vielseitigen Berufsaussichten.

Nach der offiziellen Begrüßung um 9.30 Uhr im Audimax in Gebäude 42 erwartet die Gäste ein Programm aus Vorträgen, Workshops und Ausstellungen rund um das Thema Mathematik. Von 10 bis 11.15 Uhr finden Klausurwettbewerbe für Teams aus Schülern ab Klassenstufe 5 statt, bei denen es Sach- und Geldpreise zu gewinnen gibt. Der erfolgreichsten Schule winkt der Preis der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin.

Für die jüngeren Gäste bietet die Fachschaft Mathematik eine Mathe-Rallye an, bei der Jugendliche bis Klassenstufe 8 den Campus erkunden können. Hierzu ist wie zu allen weiteren Programmpunkten keine Voranmeldung erforderlich.

Das Vortragsprogramm startet ab 10 Uhr und bringt den Zuschauern die Faszination der Mathematik sowie ihre vielfältigen und oft überraschenden Anwendungen nahe. Es geht dabei um ganz aktuelle Themen wie mathematische Modellierung von Epidemien, aber auch um jahrhundertealte Fragen wie die Suche nach einer sicheren Roulettestrategie.

Weitere Themen sind Symmetrie, Monte-Carlo-Algorithmen, Optimierung, die Unendlichkeit in der Mathematik, wie ein Computer lernt, was Technomathematik zu einer Schlüsseltechnologie macht und die Bedeutung der Mathematik für die globalen Finanzmärkte. Ferner geben Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Wirtschaft- und Technomathematik ITWM Einblick in aktuelle Projekte.

Bei diversen Workshops kann jeder selbst spielerisch Probleme lösen und mathematische Hintergründe erforschen. Beim Bau von Katapulten soll die Wurfweite maximiert werden. Zu einem chinesischen Geduldsspiel wird eine systematische Lösung gesucht. Neben weiteren Problemen zum Knobeln, Anfassen und Mitmachen geht es unter anderem um gutes Timing beim Sport oder in der Musik, die Struktur von Seifenschaum, Verschlüsselung, Mustererkennung und Versicherungsmathematik.

Unter der Überschrift „Mathematik im Beruf“ erzählen Absolventen des Fachbereichs über ihren Werdegang und Berufsalltag. Vortragsgäste sind Annabelle Annen, Software Engineer bei der Allianz Technology SE, Dr. André Chassein, Senior Operations Research Experte Deutsche Post DHL, und Dr. Andreas Roth, Data Scientist beim Preis-Informationsdienst Independent Commodity Intelligence Services.

An Infoständen erhalten Interessierte im persönlichen Gespräch detaillierte Informationen zum Mathematik-Studium an der TUK. Auch das Programm zum Früheinstieg ins Mathe-Studium für Schüler der Oberstufe wird in einem gesonderten Vortrag vorgestellt.

Der Tag der Mathematik richtet sich vorrangig an Schüler ab Klassenstufe 5, aber auch andere Studieninteressierte, Eltern und Lehrkräfte sind herzlich willkommen. Vorträge und Workshops werden jeweils altersgerecht für verschiedene Klassenstufen angeboten.

Das vollständige Programm gibt es unter www.mathematik.uni-kl.de/tdm.red./dos

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de