Alphornbläsertreffen in der Lücknerarena

Oppen. Das Doppeljubiläum „25 Jahre Alphornbläser und 55 +2 Jahre Jagdhornbläser“ der Jagd- und Alphornbläser „St. Hubertus Reimsbach“ wird am Samstag und Sonntag, 15./16. Juli, in die Lücknerarena in Oppen groß gefeiert.

Auftakt der Veranstaltung ist am Samstag, 18 Uhr, mit einem zünftigen Fassanstich vom Bürgermeister der Gemeinde Beckingen, Thomas Collmann, mit dem Ortsvorsteher von Oppen, Ralf Selzer, und der Ortsvorsteherin von eimsbach, Susanne Ferber. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Jagdhornbläser.

Am Sonntag gegen 15.45 Uhr wird Landrätin des Landkreises Merzig-Wadern, Daniela Schlegel-Friedrich, erwartet. Als Schirmherrin der Veranstaltung wird sie ein Grußwort sprechen.

Wie bereits 2016 wird es an dem Wochenende ein Internationales Saarländisches Alphornbläsertreffen geben. Erwartet werden an beiden Tagen über 60 Alphornbläser von nah und fern und rund zehn Jagdhornbläsergruppen – ob Lokalmatadore aus dem Saarland, Musiker aus Belgien, Luxemburg und Frankreich oder aus dem Alpenraum.

Die gut und gerne 80 Musiker werden an beiden Tagen für ein außergewöhnliches musikalisches Klangerlebnis sorgen.

Ausrichter der Veranstaltung ist der SSV Oppen. Die Organisation obliegt den Jagd- und Alphornbläsern „St. Hubertus Reimsbach“.

Freunde dieser alpenländischen Tradition dürfen sich an beiden Tagen über den Klang und besonderen Reiz dieser urwüchsigen Instrumente freuen, ob nun im Gemeinschaftschor aller anwesenden Alphornbläser oder bei weiteren Auftritten der Jagdhornbläser und Alphornbläser in kleineren Gruppen.

Besonders die Auftritte des Gemeinschaftschores aller anwesenden Alphornbläser am Samstag, 18.30 Uhr, und am Sonntag,16 Uhr, dürfte zu einem besonderen Klangerlebnis werden. red./am

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de