Abschied und Revival

Kirrberg. Nach langer Zwangspause durfte sich die Pfarrkapelle Kirrberg am 12. September endlich wieder musikalisch zurückmelden. Im Rahmen eines „Revival-Movie-Abschiedskonzertes“ konnte den über 100 Zuhörern im Schulhof der Grundschule Kirrberg ein eindrucksvolles Klangerlebnis bereitet werden. Neben Klassikern und modernen Hits der Filmmusik wie „Der mit dem Wolf tanzt“ oder „Avengers: Endgame“ wurde auch ein bunter Strauß an Unterhaltungsmusik dargeboten. Das Konzert sollte jedoch auch das letzte unter dem bisherigen Dirigenten Tommes Rute sein, der nun berufsbedingt das Dirigat nach nur 3 Jahren als musikalischer Leiter niederlegen muss. Der beim Orchester hoch geschätzte und beliebte Dirigent wurde durch die 1. Vorsitzende der Pfarrkapelle Heike Stärkle in einer emotionalen Ansprache verabschiedet.

In der Generalversammlung der Pfarrkapelle Kirrberg am darauf folgenden Freitag sollte nun eine weitere, wesentlich längere Ära enden. Nach 18 Jahren als 1. Vorsitzende stellte sich Heike Stärkle nicht mehr zur Wahl und übergab ihr Amt ihrem einstimmig gewählten Nachfolger Vincent Meyer. Der 21-jährige Musikmanagement Student führt nun einen neuen, jungen Vereinsvorstand an, dem außerdem noch Chiara Frey (2. Vorsitzende), Markus Junkes (Kassierer), Dominik Lambert (Aktivenvertreter), Isabelle Mörsdorf (Jugendvertreterin), Hannah Krämer (Medienbeauftragte) und Stephanie Spengler (Schriftführerin) angehören. Die Stelle des musikalischen Leiters bleibt noch vakant, die Suche nach einem Nachfolger für Tommes Rute hat bereits begonnen. Als nächsten Termin haben die Musikerinnen und Musiker ein Probewochenende im November vor der Brust. Neue Mitspielerinnen und Mitspieler aller Instrumentengruppen sind stets willkommen. Interessierte Musikerinnen und Musiker können sich beim Vorstand per E-Mail an „pfarrkapellekirrberg@gmail.com" oder per Telefon unter der „+49 175 9818572“ melden.

Unser Leserreporter Dominik Lambert aus Homburg

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de