Abschied und „Hello again“

Stephanie Klein, Koordinatorin der Schulleitung, überreicht die Urkunde, die den Ruhestand offiziell macht, an Bernd Molitor. Foto: privat
Stephanie Klein, Koordinatorin der Schulleitung, überreicht die Urkunde, die den Ruhestand offiziell macht, an Bernd Molitor. Foto: privat - (Bild 1 von 1)

Kirkel. Abschied nehmen hieß es von Bernd Molitor, der die letzten 19 Jahre die Geschicke der Limbacher Schule als stellvertretender Schulleiter lenkte und nun in den wohlverdienten Ruhestand geht. Bereits morgens gab es den ersten Abschiedsgruß, als alle Schüler und das gesamt Lehrerkollegium auf dem Schulhof als Überraschung einen Flashmob initiierten, danach folgte einer Rede der Schülersprecherinnen, die Molitor mit einem selbst gestalteten Geschenk verabschiedeten.

Nach dem Unterricht wurde es offiziell, Bernd Molitor begrüßte in der dekorierten Schulturnhalte sein Kollegium, ehemalige Lehrer, Vertreter der Eltern und weitere Gäste, darunter der Limbacher Ortsvorsteher Max Limbacher, der Landrat a.D. Clemens Lindemann und als Vertreter für den Landrat Dieter Knicker. Stephanie Klein, Koordinatorin der Schulleitung, die die Veranstaltung moderierte, eröffnete den Festakt. Das Schulorchester, geleitet von Thomas Glahn und Udo Lovisa stimmte die Gäste musikalisch mit dem Stück „Oh when the Saints“ ein. Gesangseinlagen der Schulband mit den Schülerinnen Chiara Bruni, Fatima Achour und Myriam Germain und ein Instrumentalstück, vorgetragen von Glahn und Lovisa, umrahmten das Programm.

Bernd Molitor blickte anschließend noch einmal die Stationen seines beruflichen Lebens zurück, richtete Dankesworte an seine Wegbegleiter, hier hob er die Schulleiterin Ursula Luckscheiter hervor. Es folgten Ansprachen von Stephanie Klein, Max Limbacher, Michael Bollenbach und Markus Bohl als Vertreter des Personalrats. Alle waren sich einig, dass Bernd Molitor durch seine Tatkraft sehr viel in Gemeinschaftsschule in Limbach bewegt habe, dass er ein guter Chef gewesen sei, der sich stets um die Belange der Lehrer und Schüler gekümmert habe.

Zum Abschluss sang ein eigens für diesen Tag gegründeter Lehrerchor ein Dankeslied, dessen Text speziell für diesen Tag geschrieben wurde, zur Melodie von „Hello Again“. Stephanie Klein überreichte dann die Urkunde, die den Ruhestand offiziell macht. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de