Abendmusik statt Konzert

Püttlingen. Während den Sommermonaten von Juni bis September bietet der Förderkreis Kirchenmusik jeweils am 3. Freitag im Monat Abendmusik-Veranstaltungen ab 18.30 Uhr im Köllertaler Dom an. Es wird kein Eintritt erhoben, eine Spende ist jedoch stets ­willkommen. Als Ausführende greift der Förderkreis Kirchenmusik auf Musiker aus den eigenen Reihen zurück.

Den Anfang machen am Freitag, 18. Juni, Kerstin Hell (Querflöte) und Jochen Hell (Trompete), dazu begleitet Chordirektor Claus Bär an der Orgel.

Am Freitag, 23. Juli, konzertiert Thomas Schillo an der Orgel. Eine Verschiebung des vorgesehenen Termins ist aus persönlichen Gründen erforderlich.

Die Harfe war eigentlich kein Soloinstrument, aber Verena Jochum wird am Freitag, 20. August, das Gegenteil beweisen.

Die Schlussveranstaltung am Freitag, 17. September, gestaltet Chormitglied und Sopranistin des Förderkreises Kirchenmusik Alice Münz zusammen mit Organist Claus Bär.

Das jeweilige Programm erläutert ein Sprecher während den Veranstaltungen.

Mit diesem zusätzliche Angebot soll neben den geplanten Konzertveranstaltungen und dem Projekt „Kinder und Orgel“ für die Schulen in Püttlingen das Interesse an der Kirchenmusik wieder geweckt und erhalten werden. Zudem setzt sich der Förderkreis Kirchenmusik für den Erhalt des Köllertalter Doms und der Kirche ein. Daher sind Spendengelder immer willkommen.

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich: www.kimu-st-sebastian.de; Hans-Peter Müller, PETRULLA@kabelmail.de; Norbert Sperling, E-Mail nsperling@t-online.de. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de