5 000 Euro gewonnen

Saarbrücken. Die Landeshauptstadt als Schulträger gratuliert dem Team der Gebundenen Ganztagsgrundschule Scheidt und Schulleiterin Jessica Krebs zu ihrem Gewinn von 5 000 Euro Preisgeld beim Finale des Deutschen Schulpreises.

Die Preisverleihung fand im E-Werk in Berlin statt. Die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung haben in Zusammenarbeit mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe den Deutschen Schulpreis 2022 unter das Motto „Unterricht besser machen“ gestellt.

81 Schulen hatten ihre Bewerbungen eingereicht. Die Gebundene Ganztagsgrundschule Scheidt schaffte die Nominierung unter die Top-15-Schulen in Deutschland und hatte sich damit als einzige saarländische Schule ein Ticket für die Preisverleihung in Berlin gesichert.

Für den Sieg hat es nicht gereicht, die Schulleiterin der Gebundenen Ganztagsgrundschule Scheidt Jessica Krebs, die mit drei Schülern zur Preisverleihung angereist war, konnte sich aber über den Gewinn von 5 000 Euro freuen.

„Ich möchte der Schule für die Nominierung für die Endrunde des Deutschen Schulpreises 2022 ganz herzlich gratulieren. Das ist eine Anerkennung für ihr innovatives Unterrichtskonzept“, sagte Oberbürgermeister Uwe Conradt. Insbesondere das individuelle Lernkonzept

„SegeLzeit“ ist dabei hervorzuheben. Dabei handelt es sich um eine selbstgesteuerte Lernzeit, die individuell auf Lern- und Entwicklungsstände der Schüler abgestimmt ist und die Themenbereiche Deutsch und Mathematik aufgreift.red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de