40 000 Euro für soziale Projekte gespendet

Gruppenbild der Preisträger des Lions Hilfepreises. Foto: Lions
Gruppenbild der Preisträger des Lions Hilfepreises. Foto: Lions - (Bild 1 von 1)

Saarbrücken. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Rathausfestsaal hat die Beigeordnete der Landeshauptstadt für Bildung, Kultur und Jugend, Dr. Sabine Dengel, in Vertretung von Oberbürgermeister Uwe Conradt die diesjährigen Preise des Saarbrücker Lions Hilfepreises im feierlichen Rahmen verliehen. Für die Musikbegleitung sorgte das Ensemble „Alta capella saraviensis“ unter der Leitung von Bernhard Stilz.

Die Initiatoren des Hilfepreises, die Saarbrücker Lions und Leos, kümmern sich seit vielen Jahren um notleidende Menschen in ihrer unmittelbaren Umgebung. Das Projekt „Saarbrücker Adventskalender“ mit dem hieraus resultierenden „Saarbrücker Lions Hilfepreis“, den die vier Lions Clubs Saarbrücken, St. Johann, Halberg und Am Schloß gemeinsam vergeben, veranschaulicht in idealer Weise, wie das Lions Motto „We serve“ („Wir dienen“) in praktisches Tun umgesetzt wird.

In diesem Jahr haben sich 30 soziale Institutionen mit 31 Projekten um den Saarbrücker Lions Hilfepreis beworben. Der Jury des Preises mit Oberbürgermeister Uwe Conradt als Schirmherr, den Präsidenten der vier Lions Clubs, mit Vertretern der Kirchen und der Presse ist die Entscheidung wiederum sehr schwer gefallen, da fast alle Bewerber auch dieses Jahr für ihr soziales Engagement und Tun einen Preis verdient hätten. Aus diesem Grunde wurden nach einer sehr objektiven und transparenten Entscheidungsanalyse die hohen Geldpreise gesplittet, um somit die Anzahl der Preisträger zu erhöhen.

Die Gesamtsumme, die dieses Jahr sozialen Projekten zukommen kann, beträgt 40 000 Euro. Ein Grund zum Feiern, denn mit dieser Summe sind nun seit der 1. Saarbrücker Adventskalender-Aktion 2010 fast 400 000 Euro guten Zwecken zugeflossen, davon kamen rund 300 000 Euro dem Saarbrücker Lions Hilfepreis zugute.

Als Dank für die Veröffentlichung der Gewinnzahlen des Saarbrücker Adventkalenders bekamen von den diesjährigen 40 000 Euro die Hilfsaktion der Saarbrücker Zeitung „Hilf mit“ und der Wochenspiegel jeweils 1 500 Euro. Dieses Geld spendeten die beiden Zeitungen an die Fachberatungsstelle Nele für sexuell missbrauchte Mädchen und junge Frauen. Mit den restlichen 37 000 Euro werden 21 soziale Projekte unterstützt. Sechs Preisträger erhalten jeweils 3 000 Euro, bei fünf Preisträgern liegen Beträge zwischen 1 500 und 2 000 Euro und zehn Preisträger bekommen 1 000 Euro.

Im Jahr 2024 werden die Saarbrücker Lions und Leos ihre 14. Saarbrücker Adventskalenderaktion durchführen und den 12. Saarbrücker Lions Hilfepreis unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters ausschreiben. Man kann sich für diesen Preis Anfang 2024 bewerben.

Weitere Informationen hierzuunter www.saarbruecker-­adventskalender.de/ red./tt

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de