34. Modellbahn- und Spielzeugbörse

Anlage der Modellbahnfreunde Bliesen. Foto: B & K
Anlage der Modellbahnfreunde Bliesen. Foto: B & K - (Bild 1 von 1)

Bliesen. Am Sonntag, 9. Oktober, laden die Modellbahnfreunde Bliesen zu ihrer 34. Börse ein. Um 10 Uhr beginnt der Verkauf in der Sport- und Kulturhalle in Bliesen. Gegen 16 Uhr endet die Veranstaltung.

Viele Anbieter aus der näheren und ferneren Umgebung bieten Modellbahnen nebst Zubehör und Spielwaren aller Art an. Da es sich größtenteils um gebrauchte Teile handelt, kann man Raritäten, Sammlerstücke oder einfach preiswerte Stücke erwerben. Für viele dürfte interessant sein, dass nicht nur die gängige Baugröße H0 vertreten ist, sondern auch die weniger verbreiteten Spurweiten I, N, TT und Z. Auch ein Anbieter von Vitrinen für Modellbahnen und -autos konnte gewonnen werden.

Für viele Familien ist aber auch das Angebot an Spielen, Lego- und anderen Baukästen interessant. Auch Puppen und Figuren werden feilgeboten. Die Händler sind oft auch zum Tausch von Waren bereit. So können abgelegte Spielsachen gegen neue getauscht werden, die dem Alter der Kinder angemessener sind.

Im Ausstellungsteil der Halle zeigen die Modellbahnfreunde Bliesen eine Modellanlage. In der Eisenbahner-Cafeteria bietet sich bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, das eine oder andere Detail der Modellbahnanlage zu diskutieren.

Wie in jedem Jahr wurde eine Tombola vorbereitet, die attraktive Gewinne bereit hält. Viele Modellbauartikel wie Waggons, Gebäudebausätze und Modellfahrzeuge in unterschiedlichen Maßstäben zeigen deutlich, dass sich der Club beim Zusammenstellen der Tombolapreise sehr viel Mühe gegeben hat.

Die Mitglieder des Vereins hoffen, dass viele interessierte Gäste aus Nah und Fern den Weg zur Sport- und Kulturhalle in Bliesen finden, dort einige schöne Stunden verbringen können und zufrieden, mit dem einen oder anderen Schnäppchen unter dem Arm, den Heimweg antreten werden. red./hr

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de