21 Anzeigen bei Kontrollen

Kreis Saarlouis. Am Freitagabend, 26. November, haben Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis gemeinsam mit Ortspolizeibehörden, dem Hauptzollamt, dem Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz die Einhaltung der Coronaverordnung in Gastronomiebetrieben und Shisha-Bars kontrolliert.

Neben zahlreichen Verstößen konnte eine Straftat nach dem Tabaksteuergesetz festgestellt werden: Mehrere Dosen Wasserpfeifentabak wurden sichergestellt. Weiterhin gab es Hinweise auf Verstöße nach dem Mindestlohngesetz, dem Sozialleistungsbetrug und auf Schwarzarbeit.

Insgesamt wurden 21 Anzeigen aufgenommen. Weitere Einsätze sollen folgen. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de