19 neue Einsatzkräfte für die Feuerwehr

image-172033
Bild 1 von 1

St. Ingbert. Jüngst schlossen 19 Feuerwehrleute aus allen fünf St. Ingberter Löschbezirken nach knapp 100 intensiven Ausbildungs- und Übungsstunden ihre „Truppmannausbildung Teil 1“ ab. Im Lehrgang erlernten die Truppmänner theoretische Grundkenntnisse des Feuerwehrdienstes und übten die praktischen Grundfertigkeiten für den Einsatzdienst. Alle Grundtätigkeiten, angefangen von der Absicherung einer Einsatzstelle im Verkehrsraum, über das Retten von Personen über tragbare Leitern bis hin zum Herstellen einer Löschwasserversorgung, mussten in Theorie und Praxis erlernt und intensiv geübt werden. Viele Kameraden konnten hier von ihrem Vorwissen aus der Jugendfeuerwehr profitieren. Zum Grundwissen eines Feuerwehrangehörigen gehört es auch einen Funkspruch korrekt absetzen zu können und das Digitalfunkgerät sicher bedienen zu können. Daher absolvierten alle Truppmänner ihres Truppmannlehrgangs auch den Lehrgang zum Sprechfunker. Die Truppmannausbildung Teil 1 endete mit einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung. Wehrführer Jochen Schneider dankte den Lehrgangsteilnehmern und allen Ausbildern für ihr Engagement. Für die Absolventen steht jetzt eine zweijährige Ausbildungs- und Übungsphase an. In praktischen Übungen und Einsätzen sammeln sie die notwendige Erfahrung, um Grundtätigkeiten selbstständig und ohne Anleitung ausüben zu können. Ebenso können die neuen Einsatzkräfte mit Vollendung des 18. Lebensjahrs die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger beginnen.red./jj / Foto: Jung

  • Jetzt teilen:

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de