„Zwischen zwei Welten“

Filmvortrag: Kinder im medialen Zeitalter

HOMBURG Heutzutage werden Kinder in eine virtuelle Welt und eine reale Welt hineingeboren. Sie kommen immer früher mit Bildschirmmedien in Kontakt. Der Film „Zwischen zwei Welten“ zeigt anschaulich, wie das kindliche Gehirn funktioniert, welche Wirkung diese Welten auf die Entwicklung des Gehirns haben und welche Bedeutung dies für die Mediennutzung hat. Der Film ist für Eltern interessant, deren Kinder im Kindergarten- der Grundschulalter sind. Kooperationsveranstaltung mit dem Projekt BBick (Bessere Bildungschancen für Kinder im Saarpfalz-Kreis) im Rahmen des Familiengutscheins findet am Montag, 20. August, von 18.30 bis 20 Uhr im AWO-Kinderzentrum Birkensiedlung, Warburgring 35, Homburg. Die Sozialarbeiter Stefanie Schackmar und Jürgen Dott laden zur anschließenden Diskussion ein. Um eine Anmeldung unter Tel. (06841) 104-8484 wird gebeten. Der Vortrag ist kostenfrei. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de