Zwei Siege in Kitzingen

Neue Erfolge der KG Boxen Saarlouis

SAARLOUIS Mit drei Akteuren war die KG Boxen Saarlouis zu einem Turnier ins bayrische Kitzingen gereist und mit zwei Siegen zurück gekehrt.

Im Junioren-Leicht traf Ehsan Amiri auf den Frankenthaler Jungstar Luis Sumaghy, den er erst gar nicht zur Entfaltung kommen ließ. Durch seinen Coach Marc Heidinger hervorragend eingestellt, überfiel er seinen Kontrahenten mit einem wahren Schlaghagel und nach mehreren Wirkungstreffern warf die Frankenthaler Ecke noch in der ersten Runde das Handtuch.

Bedeutend schwerer hatte es im Jugendmittel Mohamad Chikho mit Alexander Thüne (Fran-kenthal). Thüne verstand es meistens, erfolgreich seine Reichweitenvorteile einzusetzen, wodurch es Chikho schwer hatte, in der Halbdistanz zu treffen. Trotzdem hatte der Saarlandmeister stets eine Hand mehr im Ziel und wurde einstimmiger Punktsieger.

Einen unschönen Abschluss fand der Fight im Superschwer, bei dem Djan Kezimov mit dem Ingolstadter Haris Habibovic gepaart war. Der bayrische 120 Kilo schwere Athlet schlug mit wuchtigen Schlägen zunächst auf die gute Deckung des Saarlouisers und durch seine Konterattacken hielt der Saarlouiser den Kampf ausgeglichen. Als er aber kurz vor Kampfende von einer Rechten am Kopf getroffen und angezählt wurde, sah der Ringarzt sich genötigt, den Kampf abbrechen zu lassen, was nicht nur in der Saarlouiser Ecke Kopfschütteln zur Folge hatte.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de