Zwanzig „Glückauf-Stipendien“

Bewerbungen bis 25. September – Privater oder thematischer Bezug zum Bergbau

SAARBRÜCKEN Zum Wintersemester 2019/20 werden erstmalig 20 „Glückauf-Stipendien“ für Studierende der Universität des Saarlandes zur Verfügung gestellt. Gefördert werden Studierende, die einen einschlägigen (beruflichen, familiären, persönlichen) Bezug zum Steinkohlenbergbau, vorzugsweise in den relevanten Bergbauregionen, vorweisen können. Darüber hinaus fließen schulische und akademische Leistungen, gesellschaftliches Engagement sowie persönlicher Hintergrund der Bewerberinnen und Bewerber in die Auswahl mit ein.

Die Höhe der Förderung beträgt monatlich 300 Euro über eine Laufzeit von zwei Semestern, sofern die Immatrikulation nachgewiesen wird.

Bewerbungsfrist ist der 25. September.

Seit Anfang 2019 übernimmt die RAG-Stiftung die Finanzierung der sogenannten Ewigkeitsaufgaben des deutschen Steinkohlenbergbaus an Ruhr, Saar und in Ibbenbüren. Mit zahlreichen Projekten in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur setzt die Stiftung in den ehemaligen Bergbauregionen zudem positive Signale.

Dazu zählt auch das Engagement bei den Bildungsaktivitäten der StudienStiftungSaar seit 2014.

Auch Studierende, die sich in ihrer Abschlussarbeit / Dissertation mit dem Thema (Nach-) Bergbau beschäftigen, können finanziell gefördert werden. Saarland-Stipendien für Abschlussarbeiten sind auch an den anderen Hochschulen im Saarland möglich. In Frage kommen z.B. Arbeiten

• mit einer technischen, historischen, kulturellen, wirtschaftlichen, rechtlichen oder sozialen Betrachtung des Steinkohlenbergbaus im Saarland,

• mit zukunftsweisenden Gestaltungen für Bergbauregionen wie z.B. der künftigen Nutzung aufgegebener Bergwerksareale,

• zu technischen Fragen im Zusammenhang mit dem Nachbergbau im Saarland,

• mit einem geisteswissenschaftlichen Zusammenhang zum Saar-Bergbau (Literatur etc.).

Bewerbungen werden ausschließlich über das Bewerberportal der StudienStiftungSaar (www.studienstiftungsaar.de) angenommen.

Infos: StudienStiftungSaar, Schubertstraße 4, 66111 Saarbrücken, Tel. (0681) 93837620,

E-Mail: info@studienstiftungsaar.de.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de