Zonta Club spendet

Unterstützung für obdachlose Frauen

Saarlouis. Auch im Corona-Jahr 2020 konnte der Zonta Club seine Spendenprojekte weitgehend durchführen.

Dank privater Spenden der Clubmitglieder spendete Zonta 1 400 Euro an die Oase, der Zuflucht für obdachlose Frauen. Im Gespräch mit Stefanie Durst von der Oase erfuhren Susanne Heß und Rosemarie Boudier vom Zonta Club Saarlouis, dass die Einrichtung durch Corona vor großen Problemen stand und steht.

Die sechs Plätze für obdachlose Frauen mussten halbiert werden, bei den Tagesangeboten entfielen alle üblichen Möglichkeiten der Grundversorgung. Das Essen wurde nur zur Mitnahme angeboten. Die eingeschränkten Dienste der Ämter erschwerten die Situation der Wohnungslosen, die ohnehin kompliziert ist, erheblich, da diese nur online zur Verfügung standen. Terminvergaben oder Anträge mussten komplett vom Personal der Oase übernommen werden. Positiv ist zu vermerken, dass die Einrichtung trotz des Lockdowns durchgehend geöffnet war und das Personal präsent sein konnte. Es erfährt immer wieder große Dankbarkeit durch die Bedürftigen. Das gespendete Geld des Zonta Clubs Saarlouis wird in diesem Jahr für Rollos zur Verdunklung und zum Beschaffen von Mobiliar für Frauen, die eine eigene Wohnung beziehen können, verwendet.

Der Zonta Club Saarlouis e.V. ist eine Vereinigung berufstätiger Frauen, die sich international, regional und lokal für die Rechte von Frauen engagieren.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de