Ziel ist zufriedene Abstinenz

Suchtkrankenhilfe lädt zu Gruppenabenden ein

NEUNKIRCHEN Der Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe Neunkirchen lädt von einer Suchtkrankheit betroffene jeden Montag zwischen 19 und 20.30 Uhr zum Gruppenabend ins Haus der Diakonie Saar in der Bahnhofstraße 26 (Eingang hinter dem Haus über die Stahltreppe) in Neunkirchen ein.

„Wir sind ehrenamtlich tätige Mitarbeiter, die selbst von einer Suchterkrankung betroffen sind. Zufriedene Abstinenz ist unser Ziel. Unser Angebot umfasst die Beratung und Begleitung suchtkranker und angehöriger Menschen nach dem Prinzip ,Hilfe zur Selbsthilfe‘“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins.

Der Freundeskreisalltag sei vom Erstkontakt bis zur Nachsorge geprägt von persönlichen Beziehungen, Motivationsarbeit und gemeinsam gestalteten Gruppenabenden. 80 Prozent der suchtkranken Menschen, die sich einer Selbsthilfegruppe anschließen, erreichten eine dauerhafte abstinente Lebensweise.

Informationen erteilen Ewald Kolling, Tel. (0179)4154385, Manfred Abriß, Tel. (0176) 55184406 oder Klaus Raber, Tel. (0176)46093541. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de