Zertifikate für Mandelbachtal und Gersheim

Jubiläumsfeier „20 Jahre Waldzertifizierung in Deutschland“

BLIESKASTEL Im Sitzungssaal des Rathauses feierte die mittlerweile weltweit größte Waldschutzorganisation PEFC, das ist ein Programm für die Anerkennung von Forstzertifizierungs- Systemen, ihr 20-jähriges Jubiläum. Umweltminister Reinhold Jost blickte auf die Anfänge zurück. „Diese sind untrennbar mit der UN-Umweltkonferenz von Rio im Jahre 1992 sowie deren Nachfolgekonferenzen unter dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung verknüpft“, stellte Reinhold Jost heraus. Damals habe die Weltgemeinschaft erkannt, dass - bezogen auf die globale Waldbewirtschaftung - ein radikales Umdenken notwendig sei, also weg vom Raubbau an den Wäldern hin zu einer nachhaltigen Waldwirtschaft, verbunden mit einem internationalen Zertifizierungssystem. 1999 habe sich die PEFC- Deutschland-Gruppe und 2003 deren Arbeitsgruppe Saarland gegründet, wobei Heribert Gisch für seine Pionierarbeit besonderer Dank gebühre. „PEFC ist auch im Saarland als der größte Zertifizier erfolgreich, denn 67 Prozent der Waldfläche über alle Besitzarten ist nach PEFC zertifiziert und Garant für einen nachhaltigen Umgang mit dem Ökosystem Wald“, freute sich der Minister. Die Familie der nach PEFC-zertifizierten Fachbetriebe wachse ständig weiter. „Im Rahmen der heutigen Jubiläumsfeier erhalten nämlich die Gemeinde Mandelbachtal mit 860 Hektar Kommunalwald und die Gemeinde Gersheim mit 110 Hektar Ihr Zertifikat, das die Gemeinde Kleinblittersdorf schon hat. Dies ist eine Erfolgsgeschichte, an der Viele mit ihrer Überzeugung und Arbeit maßgeblichen Anteil haben“, betonte Reinhold Jost, der die beiden Dürresommer 2018 und 2019 in Erinnerung rief.

„Trockenheit 2018 und 2019 setzte Wald massiv zu“

„Trockenheit in einer bis dahin nie gekannten Art und Weise haben dem Wald massiv zugesetzt, dazu Stürme in Orkanstärke, Schäden in Fichtenbeständen, Massivvermehrung von Borkenkäfern und absterbende Alt-Buchen - die Liste der Waldschäden ist lang. Bundesweit sind 2018/2019 mehr als 105 Millionen Festmeter Schadholz angefallen, auf 180000 Hektar ist der Wald neu aufzubauen, der Klimawandel ist unübersehbar im Wald angekommen“, so Jost, wobei die Herausforderungen in den Wäldern nur als gesamtgesellschaftliche Aufgaben lösbar seien. „ Ich bin mir als Umweltminister der Verantwortung für den saarländischen Wald bewusst und habe daher einen zehn Punkte umfassenden Masterplan erstellt.“ Jost freute sich, dass zur Jubiläumsfeier auch Schüler der vierten Klassenstufe der Grundschule Lautzkirchen mit Lehrerin Karin Rieke gekommen waren und auf den Wald aufmerksam machten. Die Stadt Blieskastel stellt zusammen mit dem Stadtforst um den Leiter des Stadtwaldes Förster Helmut Wolf, zugleich Vorsitzender der regionalen PEFC- Arbeitsgruppe Saarland junge Buchenstämmchen als Geschenk zur Verfügung, die Bäumchen wird Helmut Wolf gemeinsam mit den Kindern im Stadtwald pflanzen.

Baumpflanzaktion sei ein starkes Signal

„Für mich ist diese Baumpflanzaktion ein starkes Signal dafür, dass wir alle, auch die Kinder, dazu beitragen können, unseren Wald zu erhalten“, betonte Reinhold Jost abschließend. Neben ihm gab es Grußworte und Informationen zur Waldbewirtschaftung und zu PEFC-Deutschland von deren Geschäftsführer Dirk Teegelbekkers, von Heribert Gisch, Bürgermeister Bernd Hertzler und Helmut Wolf, gekommen waren von der Gemeinde Mandelbachtal Bürgermeisterin Maria Vermeulen und die Beigeordnete Silvia Becker und als Vertreter der Privatwaldbesitzer Richard Schreiner.

red/hh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de