„Zeitreise in die Welt der Ritter“

36. ADAC Touristik- und Heimatwettbewerb – Teilnehmer beim Abschlussevent

EPPELBORN Der ADAC Saarland veranstaltet jedes Jahr den Touristik- und Heimatwettbewerb, der sich auch 2019 großer Beliebtheit erfreute. Der Wettbewerb ist ähnlich einem Suchspiel, bei dem die Teilnehmer auf Rätsel- und Entdeckungstour durch das Saarland, die angrenzenden Regionen, Luxemburg und Grand Est geschickt werden. Das Motto lautete in diesem Jahr „Eine Zeitreise in die Welt der Ritter“.

Zur großen Abschlussveranstaltung, die tatkräftig vom ADAC Ortsclub MSC Eppelborn unterstützt wurde, konnte der Vorstand für Touristik des ADAC Saarland, Edgar Neusius, die Teilnehmer im Kultur- und Kongresszentrum big Eppel begrüßen. Auch der Eppelborner Bürgermeister Dr. Andreas Feld und Ortsvorsteher Berthold Schmidt waren unter den Gästen. Dr. Feld begrüßte die zahlreich angereisten Teilnehmer in seiner Gemeinde.

Durch das Programm führte Michael Friemel, Moderator des Saarländischen Rundfunks. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Big Band des Gymnasium Am Stefansberg Merzig, gemeinsam mit dem Chor unter der Leitung von Christa Kaspar-Hort. Die Darbietungen sorgten für Kurzweil an diesem geselligen Nachmittag.

Höhepunkt des Events war die große Verlosung mit zahlreichen Sachpreisen.

Wie in jedem Jahr konnten die Teilnehmer eine Erinnerungsplakette erwerben und die treuesten Anhänger des Heimatwettbewerbs wurden besonders geehrt.

Im kommenden Jahr wird die Suchfahrt weitergeführt. Im Fokus stehen Gaststätten in alten Gemäuern.

Der MSC Eppelborn zeichnete außerdem seine Teilnehmer für die zehnmalige Teilnahme am Eppelborner Touristik Cup aus. Der Vorsitzende Frank Heinrich übergab die Pokale an die anwesenden Gewinner.

In diesem Jahr nahmen 51 Interessierte an dem Heimatwettbewerb, 45 an der Zielfahrt und 40 an der Sternfahrt des Eppelborner Touristik Cups teil.

Gewinner der Zielfahrt Weitfahrerwertung: Jürgen Gruß aus Ostfildern, einen Pokal für den Heimatwettbewerb erhielten Jürgen Gruß aus Ostfildern, Petra und Uwe Harlof, Kriegsfeld, Elisabeth Schirra aus Eppelborn, Annemarie Willems aus Schmelz, Herbert Wittmann aus Bad Dürkheim und Moritz Lambert aus Humes.

Einen Pokal für die zehnmalige Teilnahme an Touristischen Veranstaltung des MSC Eppelborn wurde an Markus Hieke, Selm-Borg, Ludwig Jais, Trostberg, Bärbel und Hans Schlockermann aus Hamm sowie Johann Schrenk aus Butzbach überreicht.

Der nächste Eppelborner Touristik Cup ist schon in der Vorbereitung. Ab 1. April 2020 beginnt der Heimatwettbewerb „Illtaler Land“. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de