Zeit der Veränderung

Vortrag der VHS St. Ingbert zum Thema Wechseljahre

ST. INGBERT Für viele Frauen ist es ein Schreckgespenst, die Wechseljahre. Doch ist diese Zeit halb so dramatisch wie man glaubt, meint Gaby Marner-Büdel.

Warum das so ist, zeigt ihr Vortrag im Kulturhaus, Annastraße 30, am Mittwoch, 11. September, 19.30 Uhr, veranstaltet von der Biosphären-VHS St. Ingbert. Älterwerden sollte ja eigentlich kein Problem sein, wenn „frau“ gesund gelebt hat, bewusst und ganzheitlich. Doch um die 50 kommt das Loch. Ziellosigkeit fordert Umorientierung. Diese Zeit ist einfach nur eine Umbruchphase, in der nicht nur bisherige Rollen und Lebensinhalte auf den Prüfstand gestellt werden. Dank der körperlichen Signale, die Frauen übrigens sehr unterschiedlich erleben, wird vom eigenen Körper ein bewussteres Hinsehen, ein besseres Haushalten mit den eigenen Kräften und auch mehr Zeit zum Genießen und Entschleunigen eingefordert. Mit etwas Mut und neuen Perspektiven schaffen Frauen es, selbstbestimmt und humorvoll auch dieses Tal zu durchschreiten und neue Höhen zu erreichen.

Weitere Informationen bei der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstraße 71, Tel. (06894) 13-728, E-Mail vhs@st-ingbert.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de