Zahl der Arbeitslosen hat sich verringert

Der Arbeitsmarkt im November 2019 im Landkreis Merzig-Wadern

MERZIG-WADERN Die Agentur für Arbeit Saarland zählte im November 2333 Arbeitslose im Landkreis Merzig-Wadern. Die Zahl der arbeitslosen Frauen und Männer hat sich gegenüber dem Vormonat um 20 verringert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter 227 Arbeitslose mehr gemeldet (plus 10,8 Prozent). Die Arbeitslosenquote lag wie im Vormonat bei 4,2 Prozent. Sie lag 0,4 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahresmonats.

„Nachdem sich bereits in den Vormonaten die ersten Spuren des konjunkturellen Abschwungs auf dem saarländischen Arbeitsmarkt bemerkbar gemacht haben, erwarte ich für die kommenden Monate einen deutlichen Anstieg der Arbeitslosigkeit“, beurteilt Jürgen Haßdenteufel, Leiter der Agentur für Arbeit Saarland, die weitere Entwicklung. „Gründe dafür sehe ich dabei vor allem in Entlassungen von Beschäftigten aus dem gewerblichen Bereich“.

Bei der Agentur für Arbeit lag die Zahl der Arbeitslosen im November bei 1062, das waren nur geringfügig mehr als im Oktober (plus 5) und 179 mehr als vor einem Jahr. Bei den Jüngeren unter 25 Jahren erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um sieben auf 135 im Vergleich zum Vormonat und um 24 im Vergleich zum Vorjahr. In der Altersgruppe 50-plus waren 486 Menschen arbeitslos gemeldet, 57 mehr als vor einem Jahr. Aktuell sind im Bereich der Arbeitslosenversicherung 100 schwerbehinderte Menschen arbeitslos gemeldet, elf mehr als vor einem Jahr.

Beim Jobcenter im Landkreis Merzig-Wadern lag die Arbeitslosenzahl im November bei 1271. Damit lag sie um 25 unter der Oktoberzahl und um 48 über dem Vorjahresniveau.

Die Zahl der arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren erhöhte sich im November um 18 auf 124, das waren 20 mehr als vor einem Jahr. 367 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter.

red./ti/Foto: Fotolia

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de