Yvonne Malter wiedergewählt

In Brenschelbach wurde die Ortsvorsteherin im Amt bestätigt

BRENSCHELBACH Im Dorfgemeinschaftshaus fand die konstituierende Sitzung des Ortsrats Brenschelbach statt. Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener begrüßte unter den sieben Zuhörern Stadtratsmitglied Steffi Petralli(SPD) sowie den Seniorenbeauftragten der Stadt, Heinz Schöndorf. Für die Verwaltung waren Hauptamtsleiter Jens Welsch und als Schriftführerin Sabrina Brüll im Einsatz. „Die Wahlen zum Ortsrat im Stadtteil Brenschelbach ist nach den gesetzlichen Bestimmungen als Mehrheitswahl durchgeführt worden“, informierte die Verwaltungschefin. Die bisherige Ortsvorsteherin Yvonne Malter wurde als einziger Wahlvorschlag genannt, dies aber einheitlich und nicht abgesprochen gleich von drei Ratsmitgliedern im Gleichklang, nämlich von Roland Kitto, Wolfgang Robertus und Josef Roos. Die Wahlhelfer Carmen Wolf und Josef Roos zählten alle acht Stimmen der Ratsmitglieder – einer war in Urlaub – der erstmals aufgestellten Bürgerliste. Aus dem Ortsteil Riesweiler wurde diesmal kein Bürger gewählt. Bei einer Enthaltung erhielt als Stellvertreter Roland Kitto das Vertrauen und zu Schriftführern wählte das Gremium Heiko Kitto und Mario Müller. Nach der Rekordzeit von nur 21 Minuten war die Sitzung vorbei.

„Ein besonderer Dank gilt der Stadtverwaltung, dort finden wir als entfernt gelegener Stadtteil trotzdem stets ein offenes Ohr, ebenso bei der Bürgermeisterin. Auch das ehrenamtliche Engagement der alten und neuen Ortsratsmitglieder muss herausgestellt werden“, betonte Yvonne Malter.

Sie übernahm vor sieben Jahren das Amt der Ortsvorsteherin nach dem plötzlichen Tod des damaligen Ortschefs Alexander Guth. Ein familiäres Trio weist der Brenschelbacher Rat als Besonderheit auf: Neben Roland Kitto (68) sitzen auch seine Söhne Holger (41) und Heiko (45) im Ortsrat. Der neue Stellvertreter Roland Kitto ist im Ort bekannt, gehörte er doch 35 Jahre der Vorstandschaft des Sportvereins an und leitete zwölf Jahre als Vorsitzender die Vereinsgeschicke des SVB. Yvonne Malter nannte als künftige Vorhaben die Neugestaltung des Spielplatzes mit weiterer Ausstattung an Spielgeräten, in der Nähe des Denkmals sei der Bau einer Grill- und Wanderhütte in Planung und in Zusammenarbeit mit dem Saarpfalz-Kreis soll ein grenzüberschreitender Wanderweg mit Start am Dorfgemeinschaftshaus geschaffen werden.

Yvonne Malter ist 39 Jahre, von Beruf Justizvollzugsbeamtin, seit 1999 im Ortsrat und seit sieben Jahren Ortsvorsteherin. Roland Kitto (68) ist Rentner und zum zweiten Male im Ortsrat. red/hh

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de