Wundertüten-Aktion

Spezialausgabe als Box mit Glück und Stärke für Kinder

Homburg. Im Moment erleben wir alle eine schwierige Zeit. So wenig Kontakt zu Freunden und Familie zu haben belastet viele Menschen. Eine Rückkehr zum „normalen“ Leben scheint leider noch nicht in greifbarer Nähe.

Um weiterhin Kraft und Glück für diese Zeit zu haben, haben das Kinder- und Jugendbüro und die Streetworkerin der Stadt Homburg mit dem Kinderzentrum der Caritas diesmal nicht nur eine Wundertüte, sondern gleich eine ganze Box gepackt. Die Box soll Kinder zwischen fünf und 14 Jahren unterstützen, sich zu stärken und sich an glückliche Momente zu erinnern. Und natürlich soll sie den Kindern auch Freude und Spaß machen.

Die Box will aber auch helfen, Dinge zu erkennen, die jeder Einzelne gut kann oder die Freude machen, die persönlichen Stärken. Was ist nun eigentlich genau drin in dieser Box? Zum Beispiel eine leere Postkarte, die man jemandem senden kann, den man gern hat und dem man eine Freude machen will. Oder ein Yoga-Plakat, mit dem man Übungen lernen kann, um den Kopf abzuschalten und sich auf den eigenen Körper zu konzentrieren. Ein spannendes Buch über die Rechte von Kindern und viele weitere Inhalte runden das Komplett-Paket ab. Die Wundertüten können zu den regulären Öffnungszeiten kontaktlos sowohl beim Rathaus am Haupteingang (Am Forum 5) als auch im Kinderzentrum Erbach (Charlottenburgerstraße 32, genaue Öffnungszeiten über Facebook oder Telefon) abgeholt werden. Weiter gibt es eine Ausgabestelle in der Böcklinstraße.

Nähere Infos gibt es beim Caritas Kinderzentrum unter Tel. (0 68 41) 70 30-327/-226 oder (01 52) 09 38 17 51 beim Homburger Kinder- und Jugendbüro unter Tel. (0 68 41) 101-111/-113 oder der Erbacher Streetworkerin unter Tel. (01 76) 16 64 24 76. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de