Workshop „Tag der jungen Stimmen“

Der Kreis-Chorverband St. Wendel lädt wieder junge Sänger ein

THELEY Ein kleines Jubiläum feiert der Workshop „Tag der jungen Stimmen“ mit seiner 15. Auflage.

Diese Veranstaltung des Kreis-Chorverbandes (KCV) St. Wendel, im Rahmen seiner Nachwuchsarbeit, ist ein Aushängeschild des Verbandes, denn sie hat einen Alleinstellungsstatus in der saarländischen Chorszene und findet am Samstag, 28. September, in der Aula der Gemeinschaftsschule „Schaumberg“ in Theley statt.

Doch nicht nur im Saarland ist diese Veranstaltung bekannt, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus hat sie einen Namen und immer wieder kommen Kinder und Jugendliche zur Chorwerkstatt, die vom ehemaligen Vorsitzenden des KCV St. Wendel, Ingbert Schummer ins Leben gerufen wurde.

Sinn und Zweck ist die Heranführung der jungen Sänger an die Mitwirkung im Chor und das Erlernen des richtigen Umgangs mit ihrem „Instrument“, der Stimme. Dazu stehen auch in diesem Jahr wieder erfahrene Dozenten aus dem Kinder- uns Jugendchorbereich zur Verfügung, die neben der chorischen Ausbildung auch Stimmbildungsmerkmale vermitteln, denn nur wer seine Stimme kennt und richtig einsetzen kann, hat das Gerüst für die optimale Entfaltung seiner Stimme.

Am Projekttag treffen sich die jungen Sänger um 9 Uhr in der Aula der Gemeinschaftsschule „Schaumberg“ Theley um einen ganzen Tag lang zu „singen, singen, singen….“ Bei einem Abschlusskonzert, welches um 18 Uhr beginnt und gegen 19 Uhr zu Ende ist, stellen die kleinen Künstler das Erlernte ihren Familien, Freunden und Bekannten in gekonnter Art und Weise vor.

Nach dem Eintreffen der teilnehmenden Kinder erhalten diese ihre Namensschilder und Notenmappen und werden dann in Jugend- und Kinderchor aufgeteilt. Das „Warm-Up“ dient zur Auflockerung, denn es wird über den Tag verteilt mit den beiden Chören in Kleingruppen gearbeitet und Gesangsunterricht erteilt. Erst mit der richtigen Atemtechnik, der optimalen Haltung und dem Wissen um das eigene Befinden offenbart die gesamte Bandbreite, die die Stimme haben muss, um richtig singen zu können. Dies ist die Hauptarbeit im Workshop.

Die geübte Chorliteratur beinhaltet einen bunten Mix aus verschiedenen Stilrichtungen und Epochen. Die musikalische Leitung obliegt dem Kreischorleiter des KCV St. Wendel, Thomas Martin.

Wer so tüchtig übt muss natürlich auch verpflegt werden und genügend Pausen machen. Frisches Obst, genügend Getränke (Wasser, Tee, Säfte) und ein ausgewogenes Mittagessen sorgen für eine ausgeglichene Deckung des Energiebedarfs. Nach der Mittagspause kann auf dem Schulhof und dem angegliederten Spielplatz herum getollt werden.

Neben den Dozenten stehen auch die Personen bereit, die dafür sorgen, dass die jungen Sänger den ganzen Tag über betreut werden. Dazu gehören Eltern, Bekannte und Mitglieder des KCV Vorstandes.

Natürlich entstehen bei einer solchen Veranstaltung auch Kosten. Darüber brauchen sich die Teilnehmer keine Gedanken zu machen, denn diese trägt der KCV St. Wendel. Lediglich den Bring- und Abholdienst müssen die Eltern selbst organisieren.

Anmeldungen für diese Veranstaltung können bis zum 24. September an den Vorsitzenden des KCV St. Wendel Mathias Nickels erfolgen. Adresse:, Kreis-Chorverband St. Wendel, Matthias Nickels, Römerstraße 10, 66620 Nonnweiler-Sitzerath, Tel. (06873)805, M.Nickels@t-online.de. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de