Workshop Bühnenpräsenz

Dreitägiger Kurs des Saarländischen Chorverbandes

SAARBRÜCKEN / OTTWEILER Welcher Künstler kennt es nicht: Lampenfieber! Die Knie zittern, die Stimme versagt. Ein Horrorszenario für jeden Künstler vor Publikums-Auftritten.

Mit dem Workshop „Auf die Bühne – fertig – los!“ bietet der Saarländische Chorverband in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung eine Einführung in ein ganzheitliches Trainingskonzept der Bühnenpräsenz, in dem der Fokus auf der Stärkung der Selbstkompetenz liegt. Mithilfe praktischer Übungen u.a. aus den Bereichen Achtsamkeit und Klopfakupressur zeigt das Dozentinnenteam Anneke Bouwman und Margarete Herrig, wie Musizierende ihre Bühnenpräsenz positiv beeinflussen können und Vorspielsituationen erfolgreich gemeistert werden. So fühlen sie sich nicht länger ihren Schwierigkeiten ausgeliefert, sondern lernen, ihr Potenzial adäquat einzusetzen.

Anneke Bouwman ist Musikerin, Diplom-Musiktherapeutin, Musikpädagogin. Sie arbeitet als langjährige Musiktherapeutin und Dozentin an einer öffentlichen Musikschule. In eigener Praxis bietet sie Musiktherapie, Achtsamkeitstraining und systemische Aufstellungen an. Website: www.anneke-bouwman.de.

Margarete Herrig ist Musikerin und Musikpädagogin an einer öffentlichen Musikschule mit 30-jähriger Berufserfahrung. Daneben arbeitet sie als Coach und Trainerin für Klopfakupressur nach den Richtlinien des Verbandes für Klopfakupressur in eigener Praxis. Sie ist Mitglied im Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie. Website: www.margarete-herrig.de.

Beide Dozentinnen konzertieren gemeinsam mit dem experimentellen Trio Antamár.

Das Seminar findet vom 25. Oktober, 17 Uhr, bis zum 27. Oktober, ca. 17 Uhr, statt. Anmeldeschluss ist der 24. September.

Anmeldung und weitere Informationen über die SCV-Geschäftsstelle unter www.saarlaendischer-chorverband.de/seminare/red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de