Wohnhaus stand in Flammen

Brand mit mehreren schwer verletzten Personen

LOCKWEILER Am Freitag, 9. Oktober, wurde kurz nach 22 Uhr der Polizeiinspektion Nordsaarland mitgeteilt, dass es in Lockweiler zu einem Wohnhausbrand gekommen sei. Es befänden sich noch Personen im Haus. Die Brandörtlichkeit befand sich in der Turmstraße und wurde umgehend von zwei Funkstreifenwagen angefahren. Vor Ort befanden sich bereits mehrere Feuerwehreinheiten aus verschiedenen Stadtteilen im Einsatz.

Wie die ersten Ermittlungen vor Ort ergaben, war es im Erdgeschoss des mehrstöckigen Wohnhauses zu einem Brandausbruch gekommen. Während sich die Bewohner der oberen Etage alle selbst aus dem Haus befreien konnten, gelang dies einem 39-jährigen Mann, der im Erdgeschoss wohnt, nicht. Er wurde durch drei Ersthelfer - unter hohem gesundheitlichem Risiko - aus seiner Wohnung gerettet; er war bereits bewusstlos und lag auf dem Boden hinter einer Tür.

Bei dem Brandgeschehen und dem Rettungseinsatz wurden drei Personen schwer und eine Person leicht verletzt. Alle Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Das Anwesen ist derzeit nicht mehr bewohnbar; die Kriminalpolizei hat erste Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die derzeit noch nicht bekannt ist.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de