Wohlbefinden und Lebensqualität fördern

Püttlingen ist Pilotkommune der BAGSO im Projekt „Im Alter in Form“

PÜTTLINGEN Die Stadt Püttlingen hat sich bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Senioren (BAGSO) als Pilotkommune für das Projekt „Im Alter in Form – Wohlbefinden und Lebensqualität älterer Menschen fördern“ beworben.

Hierzu wurden, ausgerichtet vom Seniorenbüro der Stadt Püttlingen, in mehreren Treffen einer Steuerungsgruppe sowie im Rahmen von Werkstattveranstaltungen ein Konzept für die Stadt Püttlingen entwickelt und eingereicht.

An den verschiedenen Veranstaltungen nahmen Vertreter Püttlinger und Köllerbacher Vereine, Institutionen und Verbände teil, die sich für die Belange von Senioren engagieren. Dieses Konzept hat das Ziel, älteren Menschen in allen Ortsteilen von Püttlingen Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität zu fördern, damit ein langes, selbstbestimmtes Leben im gewohnten Umfeld so lange wie möglich erhalten bleibt und stabilisiert wird.

Mobilität und Sensibilisierung der Akteure der Seniorenarbeit für die Handlungsfelder Bewusste Ernährung, Bewegung und soziale Teilhabe sowie Qualifizierung von Haupt- und Ehrenamtlichen durch Schulungen sind Bestandteile dieses Konzeptes.

MitMachBox-Schulung

Ende Januar 2020 wurde die Stadt Püttlingen nun als Pilotkommune bestätigt. Für eine erste Qualifizierung ist eine „MitMachBox-Schulung“ am 19. März vorgesehen. Diese Schulung richtet sich an Leiter/Organisatoren von Seniorengruppen, Alltagsbegleiter und Betreuungskräfte von Pflegediensten und stationären Einrichtungen sowie gesetzliche und ehrenamtliche Betreuer im Kontext der Gesundheitsfürsorge.

Alle Interessierte wenden sich bitte an das Seniorenbüro der Stadt Püttlingen, Margret Schmidt, Tel. (06898) 691-121. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Schulung ist kostenlos, lediglich für Verpflegung wird ein Unkostenbeitrag erhoben.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de