„Woche gegen Lebensmittelverschwendung“

BALLERN „Foodsharing“ hat der Lebensmittelverschwendung den Kampf angesagt. Im Rahmen einer „Woche gegen Lebensmittelverschwendung“ machte die Merziger „Foodsaverin“ Vera Klein zusammen mit ihren Mitstreiterinnen Martina und Ilse vor dem Wasgau-Markt in Ballern auf die Nutzungsmöglichkeiten von Lebensmitteln auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdatum aufmerksam und verschenkten entsprechende Lebensmittel. Mit selbst gemachten Apfelessig, Bananenmuffins, eingelegten Chutneys, Marmelade, Eierlikör und vielen anderen Produkten, alles verpackt und coronakonform, machte sie deutlich, dass Selbstgemachtes aus geretteten Lebensmitteln nicht nur problemlos verwertbar ist, sondern auch schmeckt. Mit Marktleiter Francesco Mannese hat sie schon seit geraumer Zeit einen engagierten Unterstützer gefunden. Auch Claas Männel, Referent für Nachhaltigkeit bei Wasgau, die Landtagsabgeordneten Frank Wagner (CDU) und Martina Holzner (SPD), Bürgermeister Marcus Hoffeld sowie Lutwin Scheuer vom VdK-Kreisverband Merzig-Wadern versprachen Unterstützung. Auch die Wasgau-Märkte Mettlach und Nunkirchen beteiligten sich an der „Woche gegen Lebensmittelverschwendung“.

rr/Foto: Rolf Ruppenthal

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de