Wintervortragsreihe im Zoo

Zweite Staffel startet am Mittwoch, 22. Januar

SAARBRÜCKEN In jedem Winterhalbjahr findet im Forscherhaus des Zoologischen Gartens der Landeshauptstadt Saarbrücken von Oktober bis März eine Vortragsreihe statt. Die zweite Staffel dieses Winters startet am Mittwoch, 22. Januar. Der Biologe und passionierte Naturfotograf Dr. Ralf Kohl nimmt die Anwesenden an diesem Abend mit auf eine Rundreise durch den südlichen Teil Kenias. In Masai Mara, das nördlich an die Serengeti grenzt, leben große Huftierherden, die natürlich auch Löwen und Hyänen anziehen. Weiter geht es zu Seen und Vulkanen entlang des ostafrikanischen Grabenbruchs. Im kenianischen Hochland ist das private Solio Game Reserve einen ausgiebigen Besuch wert. Hier bemüht man sich seit Jahren um den Schutz und die Nachzucht von Breit- und Spitzmaulnashörnern. Neben vielen anderen Arten lassen sich in diesem Gebiet auch Netzgiraffen beobachten. Nach einem Besuch des Samburu-Nationalparks mit seinen großen Elefantenherden, Grevy-Zebras und Giraffengazellen endet die Rundtour mit einem Trekking am Mount Kenia, wo die trotz Äquatornähe alpinen Bedingungen eine ganz besondere Pflanzengemeinschaft mit Senecien und Lobelien hervorgebracht haben.

Vorschau

Im nächsten Vortrag, am Mittwoch, 5. Februar, berichtet Dr. Andreas Pauly über Madagaskar und zum Abschluss der Vortragsreihe wird am Mittwoch, 4. März, Dr. Axel Kwet unter dem Titel „Citizen Conservation – Haltung rettet Arten“ über ein sehr interessantes Arterhaltungsprojekt im Bereich der Amphibien und Reptilien berichten.

Die Vorträge finden im Forscherhaus des Zoos statt. Der Zugang ist vom Seiteneingang an der Breslauer Straße (etwa 100 Meter rechts des Haupteinganges) aus beleuchtet. Der Eintrittspreis beträgt jeweils fünf Euro. Alle Vorträge beginnen um 19.30 Uhr.

Weitere Informationen sowie Titel und Termine aller Veranstaltungen findet man online unter www.zoo.saarbruecken.de. red./aks

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de