„Willy“ weiter im HGS-Trikot

Linksaußen Lars Walz verlängert bis 2022

Saarlouis. Das Team für die kommende Saison nimmt weiter Konturen an. Der Sportliche Leiter der HG Saarlouis, Ma­thias Ecker, konnte die nächste Vertragsverlängerung vermelden: Lars „Willy“ Walz geht ab Juli in seine nächste Drittliga-Saison bei der HGS, hat seinen Vertrag bis 2022 verlängert.

„Lars Walz steht für Beständigkeit und gehört mittlerweile zu den erfahrenen Spielern im Team. Er ist gerade mit seinen Qualitäten auf der Halb-Abwehrposition ein wichtiger Spieler für uns. Mir imponiert vor allem seine Mentalität und die Fähigkeit, seine Mitspieler emotional mitreißen zu können“, ist Mathias Ecker von den Qualitäten des 24-Jährigen überzeugt.

„Willy“ hat seine handballarische Ausbildung teilweise schon in der HGS-Jugend bei Dado Grgic (U19-Bundesliga-Team) absolviert, hatte Zweitliga-Luft geschnuppert und war 2018 nach einer Exkursion nach Völklingen zur HG zurückgekommen. Seither hat er sich positiv entwickelt und auch ein Kreuzbandriss warf ihn nicht aus der Bahn.

Für Cheftrainer Philipp Kessler ist der abwehrstarke Linksaußen wichtiger Bestandteil des Teams: „Ich bin sehr froh, dass wir „Willy“ auch in der nächsten Saison im Trikot der HGS sehen; er wirft immer alles in die Waagschale und scheut keinen Zweikampf. Jetzt ist es wichtig, dass er bald wieder in einen regelmäßigen Wettkampfrhythmus kommt, da er gerade wieder richtig fit war, als die Saison leider unterbrochen wurde.“

Lars Walz – im Team nur „Willy“ gerufen – kann die Fans in engen Spielen mitreißen und pushen: „Ich freue mich sehr auf die kommende Saison, da man in der jetzt leider abgebrochenen Saison gesehen hat, welches Potential in unserer Truppe steckt. Außerdem freue ich mich jetzt schon darauf, wieder vor unseren Fans alles zu geben, um jeden Punkt in Saarlouis zu behalten!“ red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de