Willi Handorn erster Ehrenschützenmeister

Neuwahlen bei der Schützengesellschaft 1849 e.V. Homburg

HOMBURG Der ehemalige Schützenmeister der Schützengesellschaft 1849 e.V. Homburg, Vijay Misra, tritt nun als 1. Vorsitzender die Nachfolge von Jürgen Dörr an. Unlängst fand die diesjährige Generalversammlung der Schützengesellschaft statt. Trotz der Corona bedingten Umstände fanden 48 der 261 Mitglieder den Weg ins Schießhaus nach Sanddorf. Die Tagesordnung war prall gefüllt. Der wichtigste Punkt waren die Neuwahlen des Oberschützenmeisters (1. Vorsitzender) und des geschäftsführenden Vorstandes. Nach sechs erfolgreichen Jahren kandidierte Jürgen Dörr nicht mehr für das Amt. Mit einstimmiger Mehrheit wurde Vijay Misra zum neuen Oberschützenmeister der Gesellschaft gewählt. Seit 1965 ist er mit Leib und Seele Sportschütze und trat 2010 in die Schützengesellschaft ein. 2014 übernahm er das Amt des Schriftführers und 2018 des 2. Vorsitzenden. Weiterhin wurde Dr. Wolfgang Monzel zum neuen Schützenmeister (2. Vorsitzender) ebenfalls einstimmig gewählt. Neben den Berichten zu den hervorragenden sportlichen Leistungen der Homburger Schützen in 2019, Ausbau und Erhalt der Schießanlagen, wurde die vielversprechende Jugendarbeit, die die Zukunft des Vereins sichert, erwähnt. Abschließend wurde Willi Handorn, Oberschützenmeister von 1974 bis 1981 und 1998 bis 2014, für seine 23-jährige Tätigkeit in diesem Amt und auch für seine Aktivitäten darüber hinaus zum ersten Ehrenschützenmeister der Schützengesellschaft 1849 e.V. Homburg ernannt. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de