Wildschweine wüten auf dem Friedhof

SAARBRÜCKEN Dieser Tage haben Wildschweine auf einem Teil des St. Arnualer Friedhofs mehrere Gräber verwüstet. Auf der Suche nach Nahrung wurden Blumentöpfe, Grablichter und Schalen umgeworfen, Grabauflagen verschoben oder zerstört, Bodendecker umgepflügt und neue Pflanzungen herausgerissen. Das Ärgernis der Betroffenen ist verständlicherweise groß, zumal an den Eingängen darauf hingewiesen wird, die Tür immer nach Betreten oder Verlassen des Friedhofs zu schließen, damit keine Wildschweine reinkommen. Es bleibt anzunehmen, dass sich die Tiere durch eine Schwachstelle im Zaun Zugang zum Friedhofsgelände verschafft haben. Das Friedhofsamt wurde bereits informiert.

Text/Foto: Oliver Juchelka

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de