Wichtige Punkte erkämpft

VTZ-A-Fechter startet bei Juniorenmeisterschaften

ZWEIBRÜCKEN Beim Mainzer Frühjahrs Fechtturnier hat der Zweibrücker VTZ-A-Jugendfechter Emil Knerr (Jg. 2001) wichtige Ranglistenpunkte für die Qualifikation zu den deutschen Juniorenmeisterschaften am 21./22. April in Bonn erkämpft.

Aus taktischen Gründen kämpfte der VTZ-Athlet bei den zwei Klassen höheren Aktiven um seine Position auf Rang zwei hinter dem führenden Florian Ferizi (Frankenthal) bei den Junioren-Florettfechtern zu verteidigen.

Eine gute Ausgangsposition sicherte sich der VTZ- Linkshänder nach der Vorrunde. Drei Siege gegen Fechter aus Göttingen, Koblenz, Kaiserslautern und eine Speyerer Niederlage brachten ihm Platz drei ein. Auf der anschließenden Setzliste der 16er Direktausscheidung wurde er auf dem K.o. Tableau auf Rang sieben geführt.

Gelassen stand er gegen seinen früheren Vereinskameraden Niklas Haubeil (Jg. 1998) gegenüber, der für Mainz-Gonsenheim als zehnter auf der Planche stand. Ohne Schwierigkeiten hatte Knerr seinen Gegner fest im Griff und siegte mit 15:2 was der Einzug ins Viertelfinale bedeutete.

Erneut kam es hier zur Auseinandersetzung zwischen Knerr und Ferizi, den der Vorderpfälzer mit 15:11 für sich entschied. Emil Knerr hat mit Rang sieben das Ziel erreicht, erneut mit seinem Fechtfreund Florian Ferizi als noch A-Jugendlicher die Farben des Südwestdeutschen- Fechtverbandes bei der Junioren-DM zu vertreten. Turniersieger wurde der Ranglistenerste der Aktiven Dennis Mosbach (Speyer), der gegen Cristian Plechinger, ebenfalls Speyer, mit 15:12 gewann. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de