Wenn Reinheim lacht, is Fase nacht

55. Rosenmontagsumzug schlängelt am 24. Februar sich durch die Straßen

REINHEIM Am Rosenmontag, 24. Februar, steigt der Höhepunkt der Straßenfastnacht im Bliesgau – der Zug von Reinheim. Ab 14.11 Uhr schlängelt sich der närrische Lindwurm durch die Pfälzer Straße, die Saarland- und Keltenstraße zum Verkehrskreisel am Europäischen Kulturpark, wo der Zug endet. Erwartet werden von den Organisatoren zum 55. Umzug über 65 Fußgruppen, Motivwagen und Musikkapellen. Sie werden angeführt vom Ensheimer Urgestein Ursula Breit auf ihrem Rasentraktor. Mehr als 800 Akteure wollen ihr närrisches Publikum begeistern. Sie werden rund 30 Zentner Bonbons und andere Leckereien unters Narrenvolk bringen. Rosenmontagsmoderatorin ist erstmals Ruth Couturier. Sie wird am Ehrenwagen in der Ortsmitte den prominenten Gästen aus Frankreich und Deutschland und dem närrischen Publikum die Gruppen der Straßenfasnacht vorstellen. Zum elften Mal wird das Reinheimer Symboltier „Der Ochs“ den Zug anführen. Dabei handelt es sich um ein neues, lebensgroßes Exemplar aus Glasfieber. Es wird diesmal auf den Namen Michael nach dem Schirmherren, dem neuen Gersheimer Bürgermeister Michael Clivot, getauft. Vor der Ehrentribüne sorgt vor Beginn des Zuges die Limbacher Guggenmusik für die richtige Einstimmung und es wird dem Reinheimer Ochs das Namensschild verpasst.

Entlang der rund 1800 Meter langen Strecke sorgen Reinheimer Vereine, Kleintierzuchtverein und Sportfreunde an verschiedenen Ständen für Verpflegung. Nach dem Zugfinale geht‘s in verschiedenen Lokalitäten kräftig weiter. Das Clubheim des Carneval-Clubs in der Brunnenstraße platzt der Stimmung wegen sicher wieder aus allen Nähten. An der Grenzlandhalle ist ein großer Verpflegungswagen postiert. Bei der Reinheimer Feuerwehr fließt am Montag kein Wasser und der „Karnickelstall“ des Kleintierzuchtvereins wird in der Pfälzer Straße für weiteren Nachschub sorgen. Auch die Fischerhütte öffnet für närrische Gäste. In der Grenzlandhalle sorgt die Partyband „Firma Holunder“ für Stimmung.

Weitere Infos auf der Webseite der Arbeitsgemeinschaft unter www.arbeitsgemeinschaft-reinheim.de. Infos sind auch von Jürgen Wack zu bekommen, Tel. (0172) 9420145. E-Mail: mail@arbeitsgemeinschaft-reinheim.de.red.(ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de