Weiterhin Partner der Gemeinde

Neujahrsempfang des Quierschieder Gewerbevereins mit interessanten Themen

QUIERSCHIED Einen Neujahrsempfang mit ansprechenden Themen und kulturellem Flair organisierte der Gewerbeverein Quierschied.

Stephan Maurer, Vorsitzender des Gewerbevereins, sprach sich in seiner Begrüßung für mehr Zuversicht und Vertrauen für das Jahr 2020 aus. Der Gewerbeverein, so Maurer, soll weiter die Interessen der Gewerbetreibenden und Händlern in Quierschied vertreten. Hauptredner war Bürgermeister Lutz Maurer, der dem Gewerbeverein ein gute Zusammenarbeit bescheinigte: „Ich bin froh, dass in Quierschied noch ein aktiver Gewerbeverein vorhanden ist und das Handwerk und Handelsgewerbe repräsentiert.“

Maurer ließ auch die im Jahr 2019 getätigten Projekte Revue passieren. „Wir haben im vergangen Jahr viel in den Erhalt und Ausbau unseres innerörtlichen Straßennetzes getan. Unsere Geschäftsleute waren durch diese Verkehrssituation schon etwas eingeschränkt. Allein für das schnelle Internet, das kommen wird, haben wir 70 Baustellen in der Gemeinde gehabt“, so Bürgermeister Maurer.

Weiterhin sprach der Bürgermeister die Investitionen im Kindergartenbereich an, wo die Gemeinde weitere 50 Kindergartenplätze geschaffen hat. Aber auch in die Grundschulen und in die Sporthallen wurde investiert. „Diese Investitionen in Quierschied, Fischbach und Göttelborn kommen unseren Jüngsten zu Gute“, betonte Maurer.

Finanziell besteht durch verschieden Maßnahmen die Möglichkeit auf Bundes- und Landesmittel in der Zuteilung zurückzugreifen. Weitere positive Faktoren für die Quierschieder Gewerbetreibenden dürfte die Neugestaltung des Marktplatzes erstellen. Das Bauvorhaben wird über das operationelle Programm EFRE Saarland zu 83 Prozent gefördert. Die Mittel für den Eigenanteil der Gemeinde wurden im Haushalt 2019 schon berücksichtigt. Demnach werden mit Blick auf die Verkehrssicherheit die Durchfahrtsflächen größtmöglich gestaltet. Dies gilt auch für die Parkflächen, was den Nutzern das Einparken sowie das Aus- und Einsteigen erleichtern wird. Rampensteine am Einfahrtsbereich und die Hebung der Fahrbahndecke zwischen der Rathausstraße und dem Eingangsbereich des Rathauses werden den Parkplatz optisch deutlich hervorheben und so die Verkehrssicherheit für Fußgänger und Autofahrer verbessern. Zum Gesamthaushalt teilte der Bürgermeister mit, dass Quierschied für die Regionalverbandsumlage rund 8,3 Millionen Euro zahlen musste, das waren 500 000 Euro mehr als im Vorjahr. Auch der Öffentliche Personen Nahverkehr (ÖPNV) fordert von der Gemeinde rund 300 000 Euro Mehrkosten für zwei Buslinien. „Aber ohne diese beiden Buslinien wären wir in Quierschied schlechter aufgestellt“, so Maurer.

Über die seit zwei Jahren in Betrieb genommene Q.lisse kann Maurer nur positives berichten: „Sie ist für Kinder, Jugendliche bis hin zu den Senioren ein Anziehungspunkt“. Den Gewerbetreibenden gab Bürgermeister Maurer bei dem Neujahrsempfang ein Versprechen: „Ich bin für unsere Gewerbetreibenden, ich unterstütze sie. Meine Tür steht für sie immer offen, kommen sie mit ihren Ideen. Wir sind ein Partner von Ihnen. Allen Geschäften und Betrieben wünsche ich ein gutes erfolgreiches Jahr 2020“.

Sophie und Vivienne Jost unterhielten die Neujahrsgäste mit tollen Gesangseinlagen und Instrumentalen Musikstücken, die begeistert angenommen wurden. eb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de