Weihnachtsgottesdienste

Die ev. Kirchengemeinde feiert an drei Standorten

NEUNKIRCHEN Schon seit über einem halben Jahr hält die Kirchengemeinde Neunkirchen in allen ihren drei Predigtstätten Christuskirche, Martin-Luther-Haus und Paul-Gerhardt-Kirche Gottesdienste unter strengster Einhaltung des Hygienekonzeptes zum Schutz vor Corona.

„Wir achten strikt auf die Befolgung der AHA-Regeln, um die Besucher unser Gottesdienste bestmöglich zu schützen“, sagt der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Michael Hilka.

Aufgrund der zu erwartenden hohen Besucherzahlen stellten aber die Gottesdienste zu Weihnachten eine besondere Herausforderung dar. Die Gemeindeleitung bittet daher, sich frühzeitig im Gemeindeamt, Tel. (06821) 23380 zum Besuch der Weihnachtsgottesdienste anzumelden.

„Im Extremfall müssten wir sonst Menschen an der Kirchenpforte abweisen, wenn die Höchstzahl an Besuchern erreicht ist – und das kann niemand wollen“, so Hilka.

Um möglichst vielen Menschen den Gottesdienstbesuch an Heiligabend zu ermöglichen, wurde außerdem in allen drei Kirchen ein zusätzlicher Gottesdienst eingeplant. Genügend Zeit zwischen den Gottesdiensten zum Lüften ist ebenfalls vorgesehen.

In der Winterzeit werden in Wellesweiler alle Gottesdienste nicht in der Paul-Gerhardt-Kirche, sondern im benachbarten Gemeindezentrum gefeiert. „Wir tun unser Möglichstes, um auch unter den erschwerten Corona-Bedingungen besinnliche und festliche Weihnachtsgottesdienste mit der Gemeinde feiern zu können“, sagt Hilka.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de