Weierwiesfest im Oktober?

Planung für Juli birgt zu viele Unwägbarkeiten

Neuweiler. „Wir haben es uns nicht leicht gemacht“, so der Vorsitzende der Sängervereinigung Eintracht Neuweiler, „aber selbst wenn wir Ende Juli wieder feiern dürften – die Zeit zur Vorbereitung ist mittlerweile zu kurz.“

In einer Sitzung des gemeinsamen Organisationsausschusses von Obst- und Gartenbauverein Neuweiler und Sängervereinigung Eintracht Neuweiler – wegen der Corona-Situation war die Zahl der Teilnehmer auf sechs Personen und den Aufenthalt im Freien unter strikter Einhaltung der Abstandsregeln beschränkt – kam man überein, dass ein Vorhaben, das Fest in gewohnter Form durchzuführen, derzeit zu viele Risiken birgt. Fazit: Die für den 17./18. Juli geplante Veranstaltung muss verschoben werden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Wenn das Virus und das Wetter mitspielen, könnte im Oktober ein Fest in etwas abgespeckter Form stattfinden. Über das Wo und Wie werden die Veranstalter rechtzeitig informieren.

Für beide Vereine ist das Fest ein „Muss“, das mittlerweile zum Vereinsleben in Neuweiler dazu gehört – die Anzahl der Aktivitäten, bei denen sich die Menschen zwanglos zu lockerem Gespräch zusammenfinden können, ist auch in Neuweiler sehr überschaubar geworden. Dem gegenzusteuern haben sich OGV und SVE auf ihre Fahnen geschrieben.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de