Weierwies-Fest mit Chorkonzert

140 Jahre „Eintracht“ – fünf Jahre Gemischter Chor

NEUWEILER Vor fünf Jahren war es ein Versuchsballon, jetzt ist es ein Renner und aus dem Neuweiler Veranstaltungsreigen nicht mehr wegzudenken: Das Weierwiesfest, durchgeführt vom Obst- und Gartenbauverein (OGV) und der Sängervereinigung „Eintracht“ (SVE) Neuweiler.

Auch hat sich der Termin mittlerweile fest etabliert: Letztes Wochenende im Juli, also dieses Jahr am 28. und 29. Juli. die Vorbereitungen des Orga-Ausschusses sind soweit abgeschlossen, so dass einem guten Gelingen in gewohnter Weise nichts mehr im Wege stehen kann; bleibt nur zu hoffen, dass auch das Wetter mitspielen wird, wovon die optimistischen Veranstalter ausgehen. Ebenso erwarten sie aufgrund der Erfahrung in den vergangenen vier Jahre wieder einem guten Zuspruch.

Bisher waren die Gäste nie enttäuscht, und alle freuen sich schon heute auf das letzte Wochenende im Juli, wenn es heißt: Auf zum Weierwies-Fest! Dort stimmen nicht nur die Leistungen von Küche und ­Keller, es wird auch ein entsprechendes Programm ge­boten.

Die Küche bietet sonntags Gefüllte mit Kraut (7 Euro), neben den üblichen Getränken wartet Thomas Wunn wieder mit seiner Cocktail-Bar auf, die nicht nur die Frauenherzen höher schlagen lässt.

Das Fest in diesem Jahr steht ganz im dem Zeichen des 140-jährigen Jubiläums der SVE, davon fünf Jahre als Gemischter Chor. So findet am Sonntagmorgen um 10 Uhr ein Chorkonzert mit vier Chören und den Jagdhornbläsern statt. Auch am Samstag wird der Chor zu hören sein, und weiterhin erfreut die bekannte Band „die Bachspatzen“ an diesem Abend mit mitreißenden Songs, während am Sonntag, ab 18 Uhr, die Hofer Pänz-Sänger ihr Bestes geben werden. Es tanzt die Line-Dance-Gruppe. Der Schirmherr, Reinhold Jost, Minister für Umwelt und Verbraucherschutz, der am Samstag das Fest offiziell eröffnen wird, wird begeistert sein von der Feststimmung und der Freude, die auf diesem Fest herrschen werden. So ist das mal auf dem Hof, hier versteht man zu feiern.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de